Outlook #1

Outlook #1
aus der First Arena in Elmira, New York
15. Januar 2017
Kommentatoren: Debüt Romeo & Carlo Partnersoli

Es wird Zeit für die allererste Ausgabe von Outlook und diese beginnt standesgemäß mit dem Showtheme „Highlight Zone“, vorgetragen von Kissin‘ Dynamite, während gleichzeitig in schneller Abfolge Szenen verschiedenster ECW- und Igntion-Wrestler abgespielt werden. Dann sehen wir zum ersten Mal die First Arena von Innen, während auf dem Megatron das Outlook-Logo zu sehen ist, und ein zweites Lied einsetzt, nämlich „Born To Be Wild“ von Kim Wilde. Zeitgleich erscheint auf der Rampe ein mehr als jung wirkender Mann mit Brille, kurzen schwarzen Haaren und eindeutigem Untergewicht, während er ein unpassendes Bandshirt anhat. Auf seinem Weg zum Ring, blickt er sich mehrfach irritiert um, bevor diesen schlussendlich diesen doch erreicht und ein Mikro erhält. Trotzdem betrachtet er gute dreißig Sekunden weiterhin das Publikum, bevor er das technische Gerät benutzt:
„Ähm ja, hallo erst einmal, Elmira!“
Sofort ruft die Menge „Hallo“ zurück, weshalb der Namenlose zusammenzuckt:
„Tut mir leid, ich hatte einfach nicht mit so vielen Menschen gerechnet. Aber ich sollt mich endlich vorstellen: Mein Name ist Willy. Richtig, kein Nachname, nur Willy. Und irgendein Wahnsinniger hat mir tatsächlich die Verantwortung für Outlook übertragen. Die spinnen, die SAWler. Aber egal, eigentlich wollte nur kurz einige Worte zur Zukunft verlieren: Outlook, dieser Name steht für eine Politik der offenen Türen. Jeder, der will und sich selber für einen ausreichend qualifizierten Wrestler hält, darf hier auftauchen. Hauptsache, er sorgt nicht für den Untergang dieser hoffentlich tollen Show! Außerdem sollte er keinen Wert auf Titel legen, denn etwas derart Materielles wird es hier nicht geben. Also, einen herzlichen Dank an alle Fans, die eine dritte Show ermöglicht haben, danke an die General Manager für das Teilen ihrer Leute und danke an Jeden, der zum Erfolg von Outlook beitragen will. Und jetzt ist aber auch Schluss, schließlich soll ich nicht der Mittelpunkt der Show sein!“
Womit Willy sich nochmals verbeugt und seinen Weg zurück in den Backstagebereich antritt.

Wir sehen den Busbahnhof von Elmira, New York. Dort hält bereits ein bekannter Fernbus der Marke Greyhound, der offenbar aus New York City kommt. Die Tür öffnet sich und herausspaziert kommt Emil Sitoci, der offenbar nicht anders zu diesem Teil der USA finden konnte. Er wirft sich seine Sporttasche der Marke 'Tommy Hilfiger' über die Schulter und nimmt einen Atemzug.
Elmira, New York. Hier kommst du her Tommy...wow, was für ein Drecksloch..."
Er schüttelt den Kopf, klopft anerkennend auf das Logo der Sporttasche und macht sich auf die Suche nach der First Arena von Elmira.

Wir sind zurück aus der Werbung und werfen endlich einen Blick in den Backstagebereich, wo Tamim Salah gerade mit Seilspringen beschäftigt ist. Nach wenigen Sekunden legt er sein Sportgerät allerdings zur Seite und dehnt ein letztes Mal seine Arme, bevor der Syrier die Tür seiner Umkleide öffnet, um so plötzlich in das Gesicht von Donald Blake zu blicken. Dieser wirkt allerdings gar nicht überrascht, sondern ergreift lieber direkt das Wort:
"Sieh an, gerade wollte ich bei dir klopfen. Aber dann können wir ja auch auf dem Weg reden, da wir sowieso langsam zum Ring müssen."
Womit Blake einfach losläuft, während Tamim zuerst irritiert reinblickt, ihm dann aber doch folgt:
„Ich kenne dich. Du warst in den letzten Wochen eigentlich eher als Hobby-Therapeut von Noah Frick unterwegs. Was willst du jetzt von mir?“
„Weißt du, lange Zeit habe ich dich ganz gewaltig respektiert. Deine Probleme in deiner Heimat, du hast dich ihnen gestellt. Hast dir allen Widrigkeiten zum Trotz eine faire Chance bei ECW gesichert. Und auch dort hattest du Probleme, wurdest von anderen Wrestlern nicht ernst genommen. Doch wieder konntest du dich durchsetzen, dein Glück finden. Und dann hast du angefangen Doping zu betreiben, sogar andere Wrestler dazu verführt. Du hast dich auf das Niveau deines Feindes, auf das Niveau eines Gaston Piren, herabbegeben. Glücklicherweise wolltest du diesen Fehler jedoch wieder gutmachen, doch leider gingst du dabei falsch vor. Du hast dich auf die Bedingungen von Gaston eingelassen, deinen Aufstand unter ihren Bedingungen geprobt. Und jetzt bist du sogar ein Teil dessen, was du bekämpfen wolltest. Du hast den falschen Weg, um deinen persönlichen Bully zu bekämpfen, gewählt. Womit mir auch jeglicher Respekt für dich verloren ging. Und darum werde ich dich heute Nacht pinnen. Nicht Sitoci, nicht Dillinger, dich. Sieh es als Lektion, um dir deinen Fehler deutlich aufzuzeigen, an.“
„Ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe. Ich bereue diesen jeden Tag. Aber genau deshalb bin ich froh, heute hier bei Outlook anzutreten. Ohne dass hier ein Gaston Piren herumschnüffelt. Ohne dass die Anzugträger der Capsule Corporation jeden meiner Schritte verfolgen. Ich fühle mich hier deutlich freier als zuletzt bei ECW. Deshalb werde ich in diesem Ring alles geben. Und am Ende des Matches…garantiert nicht VON DIR gepinnt werden. So viel ist sicher. Wetten?"
Tamim hält Donald die Hand hin und dieser schlägt sofort ein:
„Einverstanden. Aber um was wetten wir überhaupt?“
Bevor wir die Antwort darauf erfahren können, schaltet die Regie allerdings in eine letzte Werbepause, bevor das allererste Match von Outlook ansteht!

Opener
4-Way Match:

Donald Blake vs. Emil Sitoci vs. Tamim Salah vs. Tye Dillinger
Sieger per Einroller gegen Tye Dillinger: Donald Blake

Die Kantine ist verlassen, nur einige Lichter der Notbeleuchtung werfen vereinzelte Spots auf die Tische. Ein Getränkeautomat poltert im Hintergrund und eine Gestalt in den Schatten taucht auf und setzt sich mit einer Getränkedose an einen Tisch, an dem wir bereits Guybrush Threepwood, den mächtigen Piraten sitzen sehen. Unter der Kapuze des weiten Mantels sehen wir nur ein paar Augen aufblitzen, als Bobbin sich zu seinem Gefährten an den Tisch setzt. Guybrush, vorher in Gedanken versunken, blickt auf.
„Bobbin, hältst du das weiterhin für eine gute Idee?“
„Wirklich, Guybrush, mich kennt hier niemand so richtig und wir beide sind in der Konstellation neu auf dieser Bühne. Außerdem..."
"...außerdem sollte ich es als NXTler besser wissen: Any PR is better than no PR. Ich gebe mich geschlagen. Du hast ja Recht.“
„Gut. Dann gehen wir das noch mal durch, ja?
„Ist doch ganz einfach: Du bist der magiebegabte Weber, ich bin der Pirat auf dem Weg in neue Gefilde. Wir beide versuchen, unsere Vergangenheit hinter uns zu lassen und uns neuen Herausforderungen zu stellen. Dabei ist uns kurioserweise bewusst geworden, dass wir beide im Wrestling richtig gut funktionieren. Naja, und irgendwie waren wir unabhängig voneinander auf der Suche nach dem jeweils anderen-“
„was daran liegt, dass wir die gleichen Ursprünge haben.“
„Ursprünge, genau. Gemeinsam machen wir jetzt den nächsten Schritt und suchen, mal weich und einfühlsam wie Seide, aber auch hart und unerbittlich wie ein Säbel, den Weg auf unsere nächste Stufe.“
„Ein wenig holprig formuliert, Guybrush, aber ja, so ist unser Plan. Also, bist du bereit? Ich denke, ich bin es.“
„Gut. Dann lass uns los. Unsere Gastgeber warten.“

Willkommen zu einer neuen Rubrik. In reich verzierten Lettern steht „Kassandra‘s Look Into The Future“ auf dem Bildschirm der Zuschauer geschrieben. Besagtes Zirkusmitglied sitzt auch bereits in einem kleinen Bauwagen an einem Tisch, ihre blonden Haare mit einem bunten Tuch hochgebunden. Auf dem Tisch befindet sich eine glänzende Kristallkugel, sowie ein Stapel Tarotkarten. Kassandra lässt ihre Hände in einer ausschweifenden Geste über den Tisch fahren, wobei ihre zahlreichen güldenen Armreifen aufgeregt klimpern und begrüßt uns schließlich mit einem mysteriösen Lächeln auf den Lippen:
„Was hält die Zukunft für uns bereit? Das Schicksal... ist es uns wohlgesonnen? Hier bei Outlook soll jeder Superstar die Gelegenheit bekommen, Antworten auf diese und mehr Fragen zu bekommen. Heute habe ich bereits einen speziellen Gast eingeladen, ein Mann mit einer großen Zukunft, wie ihr gleich hören werdet. Dexter Riggs!"
The Miracle sitzt lässig im Sessel gegenüber der Hellseherin. Er macht den Eindruck als würde er Kassandras Scharade nicht ganz ernst nehmen. Mit einem süffisanten Lächeln stellt er fest.
"Findest du es nicht auch ironisch, dass ausgerechnet ich in der ersten Episode von Outlook ein Match habe und beim Look Into The Future mitmachen soll?"
Kassandra ist jedoch zu sehr in ihrer Rolle, als dass sie sich davon beirren lassen würde. Bedeutungsschwanger fährt sie mit ihren Händen über die Kristallkugel, in der einige kleine Blitze zucken. Schließlich scheint sie etwas zu sehen:
"Ich sehe... einen großen bösen Wolf in deinem Weg."
Dexter lacht.
"Klar, ich habe ja auch gleich ein Match gegen Baron Corbin... Jeder hätte das wissen können..."
"Ich sehe... Gold..."
"Auch das ist nichts Neues. Jeder hat gesehen, dass ich Ansprüche auf den Unlimited Title gestellt habe."
"Es ist nicht das Gold, das du anstrebst, dass ich sehe. Ich sehe ein Gold, das nicht von dieser Welt ist... es glänzt wie... ein Stern im Firmament."
Wie auf Kommando ertönt von draußen auch ein kratzendes Geräusch und ein heftiger Windstoß lässt Teile des Fensters zerspringen. Wenige Augenblicke später wird dann auch schon die Tür aufgestoßen und sowohl Ember Moon als auch der Initial Ignition Champion Stardust drängen sich in den ohnehin schon sehr engen Raum. Ember geht mit ihrem Gesicht sehr nahe an jenes der Hellseherin heran und fährt diese verbal an:
„Was du hier tust, ist ein Verstoß gegen gleich alle drei großen Vereinbarungen zum Raum- und Zeit-Kontinuum:  Die Gesetze der Schattenproklamation, das Unseelieabkommen und ganz besonders die Regeln des  Time Bureau. Mit deinen Vorhersagen beeinflusst du den freien Willen deiner… Opfer, wodurch diese oftmals nicht mehr ihrer wahren Zukunft folgen und Anachronismen auslösen. Aber wir werden dich stoppen!“
Stardust möchte die Kristallkugel greifen, doch Dexter packt ihn blitzschnell am Arm und schüttelt den Kopf:
"Das ist Zirkuseigentum. Du lässt besser die Finger davon."
Die Spannung im Raum lässt sich förmlich schneiden, doch dann beginnt Stardust plötzlich wirr zu lachen. Er wischt mit der freien Hand vor Dexters Augen:
„Brillant. Du bist blind, aber kannst dennoch sehen. Eines Tages musst du mir unbedingt dein Geheimnis verraten. Im Gegenzug kann ich dir Geordi vorstellen, er verfügt über ein sehr ähnliches Talent. Doch sag mir, was genau erblickt du aktuell?“
Dexter murmelt zu sich selbst.
"Ich sehe Gold... Sternenglanz..."
Dann lächelt er.
"Ich schätze Kassandra lag gar nicht so falsch, Weißt du, was ich noch sehe? Ich sehe mich den Initial Ignition Champion besiegen und somit meinen Anspruch auf den Unlimited Title unterstreichen."
Stardust reißt die Augen auf.
„Deine Gabe braucht offenbar noch Training, denn deine Sicht, ihre Macht scheint sehr begrenzt zu sein. Denn tatsächlich sehe auch ich uns Beide, vom Schicksal für das Royal Rumble-Match ausgeschlossen, in der Pre-Show gegeneinander kämpfen. Doch einen Sieg für dich, da irrt dein drittes Auge sich ganz offensichtlich.“
Damit verschwindet Stardust auch schon wieder. Moon hat hingegen eine einige letzte Worte für Kassandra:
„Für dieses Mal hattest du Glück, dass Gutes aus deiner Schandtat entstanden ist. Doch wir beobachten dich in Zukunft genau.“
Womit auch sie davongeht, während Kassandra Dexter zufrieden anblickt.

Das Theme von Dick TV erklingt und die beiden springen positiv und vergnügt in den Ring, verteilen dabei Plüschpenise und ihnen ist die Niederlage gegen Coulrophobia nicht anzumerken. Im Ring ist wieder das Set von Dick TV aufgebaut und Anderson beginnt, sofort nach der obligatorischen Begrüßung, fröhlich eine Rede zu halten :
"Es ist soweit! Outlook geht an den Start und wie bei NXT sind wir natürlich auch hier am Start um das Projekt zu supporten. Ihr wolltet es, ihr bekommt es auch!"
Jubel!
"Wofür steht Outlook? Es steht für Ausprobieren, Testen und Neues erfahren. Wer uns kennt, der weiß, wir lieben neue Dinge."
Er blickt schmachtend in die Luft und Nolan übernimmt.
"Deshalb gibt es heute eine Weltneuheit, präsentiert von Dick TV! Doch dazu brauchen wir vorher noch jemanden. Bitte begrüßen Sie unseren heutigen Gast mit dem besten Pornonamen aller Zeiten: Mr Guybruuuuuush Deepwood!"
Das Theme des falsch ausgesprochenen ertönt und er kommt missmutig zum Ring. Dort flüstert er Anderson etwas ins Ohr, der sofort übertrieben überrascht reagiert.
"Oh, falsch ausgesprochen? Das tut uns leid, kommt nie wieder vor!"
Und zwinkert in die Kamera. Bevor ihr Gast auch nur ein Wort ins Mikrofon sagen kann, beginnt Nolan übermäßig euphorisch.
"Ich kann es nicht mehr halten! Vergiss das Vorspiel! Guybi, wir wollen dir etwas vorschlagen. Etwas, das deine Karriere ganz nach oben schießen lassen kann, etwas, das schon vielen geholfen hat. Bereit? Captain Hardwood, wie präsentieren dir, denn zweiten Teil vom neuesten ECW-Tag-Team 'Fluch der Karidick': Mosbrush Threepbo!"
Er deutet zur Rampe und mit Guybrushs Theme erscheint ein sicherlich genervter Mosbo in der Arena. Sein Outfit ist dasselbe wie das von Guybrush allerdings sind die Farben vertauscht. Er steigt in den Ring und blickt die lachenden Dicks böse an. Anderson redet weiter:
"Ihr seht großartig aus. Irgendwann seid ihr sicher Tag Team Champions! Um euch zu beweisen tretet ihr heute im Mainevent gegen uns beide an. Fluch der Karidick gegen Dick TV! Solltet ihr gewinnen, seid ihr ein Team! Was sagst du dazu?"
Jetzt darf endlich Guybrush sein Mikrofon benutzen:
"Auf keinen Fall! Erstens werdet ihr den Clown nicht mit aufhalsen, der gehört jetzt zu euch, und zweitens brauche ich keinen Partner mehr suchen!"
Er wirft sein Motto auf den Boden und verschwindet, den Dicks ist das Lachen aus dem Gesicht gefallen. Nolan fragt sich:
"Hab ich das richtig verstanden? Er muss nicht mehr suchen? Weil er schon einen hat oder wie? Also kein Match?"
Anderson zuckt mit dem Schultern:
"Offenbar nicht. Wäre aber auch zu leicht gewesen."
Er blickt zu Mosbo.
"Dich haben wir also weiterhin an der Backe."
Der Clown ist immer noch genervt und will sich Guybrushs Klamotten entledigen, doch Nolan hält ihn auf.
"Schön anbehalten. Wenn du schon um uns rum schwirrst, sollten wir wenigstens was zu lachen haben. Los! Wir gehen."
Genervt folgt Mosbo den beiden Dicks auf die Rampe, die Zuschauer scheinen sich über ihn lustig zu machen. Nolan erkennt dies, blickt nochmal zurück, zeigt auf Mosbo und ruft:
" Are you not entertained!?"
Der lachende Jubel heitert die Dicks auf und sie wünschen uns vor dem Abgang noch viel Spaß bei Outlook.

Singles Match:
Baron Corbin vs. Dexter Riggs
Sieger nach dem End of Days: Baron Corbin

Die Ringglocke ertönt, doch es wird kein Sieger verkündet. Die Kamera zeigt die Timekeepers Area, wo Ringsprecher und Zeitnehmer zusammen mit einer weiteren, einer imposanten Person zu sehen sind. Es ist Yokozuna! Der Big Impressive Guy nimmt dem Ringsprecher gerade das Mikrofon ab:
"Willkommen New York. Ihr habt doch nicht gedacht, dass eine neue Show unter SAW Banner komplett ohne Starpower veranstaltet wird. Natürlich lässt sich der Big Impressive Guy die erste Show Outlook nicht entgehen. Ganz ruhig, Corbin, alter Junge. Schön die Pfoten still halten. Heute hast du nichts von mir zu befürchten. Ich bin nicht hier um dich zu attackieren während du nach einem Match geschwächt bist. Nicht mehr mein Stil. Nicht in der Probezeit. Ich habe frohe Kunde für dich, für New York und für SAW. Es gibt sicherlich schon Leaks der Card für ignition #71, aber hier noch einmal offiziell. Ich werde ein Match bei Ignition #71 haben, bedeutet, der B.I.G ist zurück bei Ignition. Und für dich heißt das, du kannst dich nirgendwo verstecken. Nicht bei Outlook, nicht bei Ignition. Kein sicherer Wolfsbau für dich. Ich werde herausfinden, warum du es auf mich abgesehen hast, Und dann ... und dann. Weißt du was mit einsamen Wölfen passiert? Mit Wölfen, die aus ihrem Rudel verstoßen werden? Sie werden von einem großen, eindrucksvollen Raubtier bei lebendigem Leibe verspeist. Mit Bolognesesauce."
Yokozuna hat offenbar gesagt, was er sagen möchte und begibt sich ins Publikum. Es wird weiter geschaltet.

Jeremy Borash hat nun backstage einen äußerst prominenten Gast für ein Interview: Mr. Jackpot!
"Mr. Jackpot, willkommen bei Outlook! Was macht ein ehemaliger zweifacher World Champion hier bei uns?"
"Ich sehe mich nur mal um, nach neuen Möglichkeiten. Neue Wrestler, neue Talente, tolle Matches. Das interessiert mich alles. Ich schaue mir alles an!"
"Nun, das klingt aber nicht nach dem Mr. Jackpot, den wir alle kennen. Ich hätte eher erwartet, dass du die ganze Show einfach kaufst, wenn du irgendein Interesse daran hättest!"
"Nun, das mit dem Kaufen ist so eine Sache... ach... entschuldige..."
Jackpot scheint schwer getroffen und verlässt plötzlich das Interviewset. Dabei fällt ihm jedoch ein Zettel aus der Tasche, den Borash neugierig aufhebt. Schließlich schlägt er sich die Hand vor den Mund und der Kameramann zeigt uns, was auf dem Zettel steht. Es handelt sich um eine Rechnung über einen Betrag in Millionenhöhe. Zu zahlen von "Mr. Jackpot & Co KG" an... "Richochet Enterprises"! Mit dieser schockierenden Entwicklung schalten wir weiter!

Eine kirschrote Schleife ziert den glänzend goldenen Umschlag in den Händen Nanooks. Freudig blickt der Inuit auf das prädestinierte Geschenk in seinen Händen. Ihm gegenüber steht ein freudiger Hulkster:
„Na mach schon auf.“
Der Inuit tut wie ihm geheißen. Mit einem gezielten Biss zertrennen seine Zähne die Schleife und einen gekonnten Handgriff später, befindet sich auch schon der Inhalt des Umschlags in den Händen des Inuit. In freudiger Erwartung blickt der Hulkster nun in das Gesicht des Beschenkten, doch dieser scheint mehr verwirrt, denn erfreut:
„Eine Erste-Reihe-Karte für den Royal Rumble? Das ist super nett von dir, a...“
Begeistert übernimmt der Hulkster das Sprechen:
"Ja, ist das nicht nett? Du hast erste Reihe Tickets für den Rumble. Siko Serkis vs. Ian McQuebec. Das Royal Rumble Match. Und viel mehr. Jetzt wird es erst richtig interessant. Ich habe mit den Ignition General Managern gesprochen. Und sie haben mir etwas versprochen. Ich werde im Royal Rumble Match stehen. Und ich möchte natürlich gewinnen. Ist das nicht toll? Und du kannst dir das aus der ersten Reihe anschauen. Das wird so super.“
„Ja das wäre echt super und ich danke dir für die Großzügigkeit, aber, ich fürchte, daraus wird nichts...“
Hogans Gesichtszüge entgleiten:
„Wieso das? Hast du schon einen anderen Termin?“
„Nein.“
„Wirst du in der Royal Rumble Woche deine jährliche Grippe haben?“
„Nein.“
„Hast du schon eine andere Karte?“
„Nein.“
„Was denn dann?“
Nanook klärt ihn auf:
„Naja, ich habe auch vor kurzem mit den GMs gesprochen. Denen von ECW. Und naja...jetzt wird es erst richtig interessant. Ich werde auch im Royal Rumble Match stehen. Und ich möchte natürlich gewinnen.“
Stille. Die beiden starren sich an.
„Das ist jetzt aber...“
Hogans Gesicht wandelt sich zu einem großen Lächeln:
„Super! Echt spitze!“
Er klopft dem Inuit auf die Schulter:
„Dann können wir uns gemeinsam durch das Teilnehmerfeld pflügen. An deiner Stelle wäre ich im Rumble Match aber vorsichtig...“
„Wieso das?“
„Naja wegen diesem Hulk Hogan. Bämm. Da musst du schon aufpassen. Der hat es faustdick hinter den Ohren.“
„Ach, du meinst den mit dem Gipsarm?“
„Ja, genau den. Den mit der riesigen Zielscheibe auf dem Rücken. Ich habe nämlich gehört, dass ein gewisser Nanook es auf ihn abgesehen haben könnte.“
„Ein Nanook also?“
Hogan hält sich die Hand auf Brusthöhe:
„Etwa so groß, dunkles Haar und Piscivore?“
„Ja.“
„Derjenige, der heute mit Hulk Hogan zusammen die Subversion auf links dreht? Samoa Joe ausschaltet? Sandow besiegt? Diesen Nanook?“
„Genau der.“
„Super, dann nichts wie los.“

Main Event
Tag Team Match:

Hulk Hogan & Nanook vs. The Subversion (Damien Sandow & Samoa Joe)
Sieger per beschissenem Youth of Today-Move und Pin von Joe an Hogan: The Subversion

Die Tür des Locker Rooms öffnet sich und wir sehen Christy Hemme, die offenbar einen Interviewpartner sucht. Im Hintergrund hören wir das Rauschen der Duschen und scheinbar wartet sie auf jemanden. Nachdem das Rauschen stoppt, kommt auch schon der besagte Interviewgast nur mit einem Handtuch um die Hüften ins Bild. Es ist Emil Sitoci.
"Oh, Hi...", scheint der Niederländer freudig auszurufen.
"Schon macht sich Outlook bezahlt, freut mich dich kennenzulernen. Ich bin Emil..."
, sagt Sitoci während er die Hand von Hemme zu küssen scheint. Diese ist jedoch Profi genug um darüber hinweg zu sehen.
"Emil, du hattest die Ehre im ersten Match in der Geschichte von Outlook zu stehen. Damit hast du zum zweiten Mal nacheinander die Show eröffnet. Was geht einem da durch den Kopf? Reicht dir das?"
Sitoci grinst und versteht.
"Für mich war es heute nicht anders als bei NXT. Blake kannte ich ja zum Beispiel schon von dort. Aber es war cool..."
"Warum trittst du überhaupt hier auf? Du bist gerade erst bei Ignition debütiert, hat man da nicht andere Ziele?"
"Ich war in so vielen Ländern aktiv, aber dennoch kann ich nicht von mir behaupten das mich alle Welt kennt. Das mag in den Niederlanden wegen meiner Auftritte im Fernsehen anders sein, aber Deutschland, England, Japan...Teile der USA. Das waren alles Turnhallen, verstehst du? Jedenfalls will ich das ändern. Die Welt soll wissen, wer Emil Sitoci ist und was er drauf hat und daher werde ich überall antreten, wo es mein Terminkalender zulässt. Das Interesse an Outlook ist groß, dann trete ich im ersten Match an und darf die Show eröffnen und mich der Welt zeigen, das ist super. Das macht mich schon stolz! Apropos Terminkalender, ich hätte nachher noch Zeit..."
"Vielen Dank Emil Sitoci, mein Name ist Christy Hemme und ich gebe wieder zurück in die Arena!"
Danach rollt Hemme mit den Augen und lässt einen schwer getroffenen Sitoci im Locker Room zurück, während Outlook #1 offiziell sein Ende findet.

Match des Tages: Nicht Hulk Hogan & Nanook vs. The Subversion
Männer & Frauen des Tages: Jeder Einzelne, der die Existenz von Outlook ermöglicht hat
Enttäuschung des Tages: Christy Hemme gibt Emil Sitoci einen Korb
Überraschung des Tages: Mr. Jackpot hat Geldprobleme
Aktion des Tages: Youth of Today-Move

Umfrage!