WrestleMania 12

SAW WrestleMania 12

Datum:
30. April 2018

Location:
Independence Park, Kingston, Jamaika

PPV-Theme:
Architects - Doomsday

Und jetzt … ECW & Ignition präsentieren… live per Pay Per View… aus dem Independence Park in Kingston, Jamaika … mit freundlicher Unterstützung von … Titus Worldslide … SAW WrestleMania 12!

Kommentatoren:
Delta Romeo & Mattitude Follower

Wir sind in der Umkleide von Thumbtack Jack, der sich gerade auf das Hardcore Match vorbereitet. Seinen Partner sehen wir nicht, dafür klopft es an der Tür:
"Thumbtack Jack? Der GM möchte Sie sehen."
"Hat das nicht Zeit bis nach..."
"Nein. Es ist sehr dringend."
TJ wirkt etwas genervt, doch einen Schnitt später steht er schon im GM-Büro, wo AfRotaker ihn erwartet.
"Es tut mir leid, dass ich dich in deiner Vorbereitung auf dieses wichtige Match stören muss. Allerdings wurde mir soeben mitgeteilt, dass Drake Younger heute nicht anwesend sein wird."
TJs Gesichtszüge entgleiten ihm.
"Was?! Dahinter stecken doch sicher dieser Colen oder Callihan. Es hat eindeutig deren Handschrift."
"Da muss ich dir widersprechen. Die Nachricht kann von Herrn Younger selbst."
TJ wirkt fassungslos. Der GM hat aber einen Vorschlag.
"Natürlich wäre es unverantwortlich, dich in ein Handicap Match mit Hardcore-Regeln zu stecken. Daher darfst du selbst entscheiden: Du kannst das Match mit einem anderen Partner bestreiten oder, wenn du keinen findest, können wir das Match auch von der Card nehmen. Ich persönlich würde mich für Mark Henry als Partner entscheiden."
TJ sagt kurz gar nichts. Dann wandelt sich sein Blick zu einem Entschlossenen.
"Das Match findet statt. Ich brauche keinen Partner."
Der GM wirkt überrascht.
"Wie bitte? Das kann ich nicht..."
"Und ob du das kannst. Drake will nicht? Von mir aus. Aber ich will. Ich will die beiden in die Finger kriegen. Sami Callihan ist mein Erzfeind aus alten Tagen und Chris Colen könnte in unsere Fußstapfen treten. Ich will dieses Match unbedingt! Da braucht mir kein Außenstehender ohne Erfahrung im Weg stehen genau so wenig, wie aufgeben und davonlaufen keine Optionen sind. Und wenn es hart wird, ich habe schon andere Schlachten geschlagen. Ich habe ein Tables, Ladders & Barbed Wire Match gewonnen, ich habe ein Metal Mayhem Match gewonnen, und ich habe den World Title in der Elimination Chamber verteidigt. Sollen sie kommen, ich werde sie mit Freude empfangen."
Damit macht er kehrt und verlässt das GM-Büro in dem ein besorgter AfRotaker zurück bleibt.

"Du schaffst das schon, Tyson. Wir sind die Rede bestimmt ein Dutzend Mal durchgegangen. Du hast das drauf, das ist deine Stunde."
Tyson Kidd nickt Jay Briscoe nach dessen aufmunternden Worten zu und steigt auf eine Kiste, um die sich einige junge Männer auf dem Parkplatz vor einem Spirituosengeschäft versammelt haben. Er atmet noch einemal tief durch, ehe er anfängt zu sprechen:
"Männer! Aufrechte Amerikaner. Wir wissen alle, warum wir heute hier sind. Dieser Laden gehörte den Jeffersons. Aufrechten Amerikanern, die stets für ein paar freundliche Worte zu haben waren. Sie haben hier unseren Bourbon, unser Bier und unseren Wein verkauft. Produziert von unseren Landsmännern für unsere Landsmänner. Die Jeffersons waren immer ehrlich. Gute Amerikaner. Sie haben deinem Vater, Bob, geholfen, als sie merkten, dass er ein Problem hat. Geholfen, statt allein auf ihren Profit zu schauen. Und jetzt? Dieser Laden ist ein Sinnbild für das, was in unserer Gesellschaft falsch läuft. Irgendwelche Schwarzen verkaufen hier jetzt Bier, Wein und Schnaps aus aller Welt. Wer weiß, wie die sich die Übernahme überhaupt leisten konnten. Vermutlich irgendeine 'Förderung' der Regierung. Aber wir sind die wahren Amerikaner. Wir sind einst hierher gekommen und haben Zivilisation auf diesen Kontinent gebracht. Wir haben die Natur für uns erobert. Nicht damit heute jeder von unserer eigenen Regierung über uns gestellt wird und sich an uns vorbei eine goldene Nase verdient. Das hier ist ein Geschwür am Herzen unseren Landes und offenbar ist niemand bereit, aufzustehen und darauf zu zeigen. Aber das hört heute auf. Hier stehe ich und zeige auf das Geschwür! Hier stehe ich und sage, so geht es nicht weiter. Wer steht mit mir?"
Die jungen Männer jubeln.
"Aber hier stehe ich auch und sage, es reicht nicht, auf die Probleme zu zeigen, es reicht nicht, dagegen einstehen zu wollen. Wir müssen handeln. Wenn niemand sonst handeln will, müssen wir handeln. Müssen wir uns unser Land wieder holen, wie es einst die Gründerväter taten. Hier und heute müssen wir den ersten Schritt einer neuen Revolution gehen. Wer geht mit mir!"
Die Männer jubeln. Kollektiv ziehen sich alle Skimasken über die Gesichter. Baseballschläger und Ziegelsteine werden gezückt. Der Angriff auf den Laden beginnt. Scheiben zerbersten. Inmitten schreiender Menschen gehen Flaschen zu Bruch. Wie das Glas splittert auch der ein oder andere Knochen. Wir hören zudem ein kindliches Schreien voller Angst. Einer der maskierten nimmt das wahr und entfernt sich vom wilden Mob. Er geht in einen kleinen Nebenraum. Dort sitzt verängstigt ein etwa siebenjähriges schwarzes Mädchen vor einen halbausgemalten Kinderbuch. Es drückt einen Teddybären fest an seine Brust. Der maskierte spricht:
"Keine Angst. Es wird schon alles g…"
Der Mann blickt sich um und kann seinen Satz wohl nicht wirklich zu Ende sprechen, sieht er doch die Vorgänge im Laden. Er schließt die Tür vorsichtig und zieht sich die Maske ab. Es handelt sich um Tyson Kidd. Er hockt sich neben das Mädchen, das versucht sich noch weiter in die Ecke des Raums zu drängen. Kidd schaut sie nachdenklich an:
"Ok, pass' auf, ich muss dich hier wegbringen. Verstehst du?"
Panisch schüttelt das Mädchen den Kopf. Kidd entschließt sich dennoch zum Handeln. Er schnappt sich das sich wehrende Mädchen, hält ihm den Mund zu und entflieht mit ihr durch den Hinterausgang des Ladens.

In der Think Factory haben sich alle Mitglieder der Subversion außer Damien Sandow eingefunden und unterhalten sich rege über den heutigen Abend. Doch in dem Moment, in dem der Leader selbst den Raum betritt, verstummen alle Gespräche, wie in einer Saloon-Szene im klassischen Western. Die Blicke richten sich auf Sandow, der schließlich zu seinen Kollegen spricht.
"Jungs, ich weiß die Lage ist etwas … nennen wir es angespannt. Aber Aleister und Joe haben heute große Matches vor sich. Ich bin da, um zu zeigen, dass wir noch immer eine Einheit sind und an einem Strang ziehen. Ich habe bereits mehrere Pläne, wie wir den Erfolg garan--"
Joe hebt eine Hand.
"Lass mich dich da gleich unterbrechen, Damien. Nach den Geschehnissen der letzten Wochen, halten wir es für besser, wenn du dich erst einmal voll und ganz auf dein Match gegen Hogan konzentrierst."
Nakamura führt aus:
„Du bist gewaltig über das Ziel hinausgeschossen, Damien. Wir können dir nicht mehr vertrauen. Deine Zurechnungsfähigkeit scheint...beeinträchtigt zu sein. Beweise uns in deinem Kampf gegen Hogan, dass du stark sein kannst; ein Anführer sein kannst. Beweise uns, dass in deinem Kopf noch ein Funken Verstand steckt.“
Itami fügt hinzu.
"Du hast ein verdammtes Feuer gelegt. Wir wollten alle, dass Hogan unschädlich gemacht wird. Aber doch nicht so.“
Black legt nach:
„Und nach all dem, hast du bei meinem Match letzte Woche auch wieder den Überblick verloren. Die Situation falsch eingeschätzt. Wir wollen dich nicht am Ring haben. Wir wollen dich nirgendwo in unserer Nähe haben."
Sandow hält dagegen:
"Aber ich--"
Seine Ausführung wird vom sonst so freundlichen Itami unterbrochen:
„Konzentriere dich auf dich, Damien. Erst dann kannst du anderen eine Hilfe sein.“
Langsam treten sie Sandow entgegen, der so schließlich aus der Think Factory gedrängt wird. Joe schließt die Tür und richtet seine Worte an seine Kollegen.
"Heute geht es einmal mehr darum Stärke zu beweisen. Black holt sich den Money in the Bank Koffer und ich werde Christian endgültig in die Schranken weisen und danach kann die Subversion wieder voll durchstarten. Selbst wenn er Lethal in seiner Ecke hat, ich werde alleine rausgehen und beweisen, dass ich der starke Anführer sein kann, den die Subversion braucht."
Joe blickt erwartungsvoll in die Runde als es an der Tür klopft. Joe schnaubt und reißt die Tür auf.
"Damien, wir haben gesagt..."
Doch an der Tür steht nicht Damien Sandow, sondern ein Angestellter der Arena, der etwas eingeschüchtert einen Schritt zurückweicht.
"Sie wollten, dass ich Ihnen Bescheid gebe, wenn er ankommt, Mr. Joe, Sir."
"Richtig."
Ohne seinen Kollegen oder dem Überbringer der Botschaft eines weiteren Blickes zu würdigen, verlässt Joe die Umkleide.

Opener
Money in the Bank Ladder Match:

Teilnehmer: Aleister Black, Braun Strowman, Brutus Beefcake, Earthquake, Emil Sitoci, Richochet, Roman Reigns & TJ Perkins
Sieger via Stipulation: Roman Reigns

Was für ein Match! Während der Sieger immer noch den Koffer umklammert, sehen wir, wie die anderen Teilnehmer langsam wieder auf die Beine kommen. Braun Strowman, der von diesem intensiven Kampf immer noch gezeichnet ist, versucht, sich mit Hilfe der Ringseile wieder auf die Beine zu hieven. Das dauert eine Weile, auch weil Strowmans Beine beim letzten Kraftakt noch einmal nachgeben und den Silver-tongued Seducer zusammensacken lassen. Strowman kann den Sturz jedoch mit Hilfe seiner kräftigen Arme und einem entsprechenden Zug am Top Rope verhindern, dennoch benötigt er noch einige Sekunden, um sich wieder zu sammeln. Plötzlich wird es in der Halle dunkel, und wir hören die Klaviermelodie, die wir in den letzten Wochen schon mehrfach gehört haben. Als das Licht wieder angeht, steht plötzlich Matthew Moore Hardy im Ring! Dieser starrt Strowman an, der noch nicht realisiert hat, was gerade geschehen ist. Als er Hardy endlich bemerkt, streckt dieser den rechten Arm aus und zeigt mit seinem Finger geradewegs auf Strowman. Dieser richtet sich nun langsam zu seiner vollen Größe auf und geht einen Schritt auf Hardy zu. Plötzlich streckt Hardy beide Arme auf Schulterhöhe zur Seite aus und beginnt, manisch zu lachen. Strowman blinzelt irritiert und bleibt stehen, während Hardy ihn weiter anstarrt und dabei lacht. Gerade in dem Moment, als Strowman weiter auf Hardy zugehen will, reißt Hardy seinen rechten Arm auf Höhe seiner linken Schulter und führt seinen ausgestreckten Zeigefinger von seiner linken Schulter ruckartig und leicht diagonal nach rechts, als würde er etwas imaginäres durchstreichen. Das Licht verlöscht erneut, und erneut ist die Klaviermelodie zu hören. Als das Licht wieder angeht, ist Hardy verschwunden! Strowman blickt irritiert in die Leere, an der vor wenigen Sekunden noch Matthew Moore Hardy stand. Mit diesem Bild geht es erstmal wieder backstage.

„Ein weiteres Mal werde ich diesen Fehler nicht begehen!“
Ein Satz, der soeben von Snake McBatman ausgesprochen wurde. Diesen kriegen wir nämlich gerade in Nahaufnahme zu sehen, sein genauer Aufenthaltsort ist dabei nicht bestimmbar, denn die Kamera fokussiert sich einzig und allein auf sein Gesicht. Seine Mimik wirkt traurig, zugleich jedoch auch entschlossen:
„Seit ich denken kann, habe ich das Wohl anderer Menschen vor mein Eigenes gesetzt, bereits vor SAW war dies der Fall. Ich schenkte den Leuten schnell mein Vertrauen und meistens missbrauchten sie es. Und dann, seit meiner NXT-Teilnahme, verschwand dieses Problem. Ich hatte Spaß bei SAW, lernte tolle Menschen kennen und konnte sogar endlich meine Jungfrä… Obwohl, nein, das gehört hier nicht hin.“
Trotzdem kann McBatman sich ein durchaus dreckiges Lächeln nicht verkneifen, bevor er weiterredet:
„Niemand hinterging mich, sondern machte mir sofort klar, falls er ein Problem mit mir hatte. Weshalb ich mich auch in Sicherheit fühlte, als der Maukisch mich unter seine Fittiche nehmen wollte. Ja, ich war tatsächlich so naiv und dachte, der Maukisch hätte mehr als seine eigenen Interessen im Kopf. Aber schlussendlich war er der erste Wrestler, der mein Vertrauen missbrauchte. Doch so lange es auch dauerte, im Endeffekt wachte ich auf und besiegte ihn sogar 4:3! Ich schwor mir selber, dass ich in Zukunft etwas misstrauischer sein würde und dann kam Masaru.“
Snake seufzt schwer:
„Ach, Masaru… Ich wollte so gerne misstrauisch sein, aber es ging einfach nicht. Masaru ist... war schließlich nicht umsonst für seine Ehrenhaftigkeit bekannt. Wie könnte dieser Mann bloß Böses im Schilde führen? Und erneut flog ich auf die Fresse, er missbrauchte mein Vertrauen. Aber jetzt ist Schluss damit! Heute Nacht werde ich Masaru dafür büßen lassen und danach wird es Zeit für einen Wandel. Zeit für eine notwendige Veränderung des Charakters. Die Zeit ist gekommen, in der ich öfters an meine Ziele, die Ziele eines Snake McBatman, denken und Leuten nicht blindlings vertrauen werde. Und das oberste Ziel ist eindeutig: Der ECW Global Heavyweight Title!“
Womit Snake McBatman kurz den Kopf senkt, bevor er diesen wieder in die Kamera richtet, die Traurigkeit scheint verschwunden, zurück bleibt einzig Entschlossenheit:
„Und da wir schon beim Heavyweight Title sind: Herzlichen Glückwünsch, Maukisch, du hast dir also tatsächlich nochmals ein Titelmatch erschlichen. Aber freu dich besser nicht zu früh. Ich werde nicht zulassen, dass du dich tatsächlich neuer Champion nennen kannst!“
Womit Snake einen überraschend tiefen, beinahe animalisch klingenden Schrei ausstößt, die Kamera zur Seite schlägt und davonschreitet.

Hardcore Match:
Chris Colen & Sami Callihan vs. Thumbtack Jack
Sieger via Pinfall: Chris Colen & Sami Callihan nach dem Sound of Defeat

Das Match ist zu Ende und die drei Protagonisten befinden sich alle im Ring. Thumbtack Jack ringt nach Luft während Callihan und Colen zwar schwitzen, aber halbwegs fit wirken. Die neuen wollen gerade den Ring verlassen als sie innehalten. Sie blicken zu TJ der in der Ringmitte liegt. Ein kurzes nicken genügt und die beiden gehen auf ihn zu. Gemeinsam zerren sie den Hardcore Veteranen auf die Beine und schleppen ihn zur Ringecke. Dort positionieren sie ihn mit dem Gesicht zum Publikum auf dem obersten Seil und steigen selbst links und rechts von ihm dazu. Beide erklimmen mit einem Bein das oberste Seil, schnappen sich die Arme von TJ und werfen sie zeitgleich mit den ihrigen in die Höhe! Zu Dritt posieren Sami Callihan, Chris Colen und der gestützte Thumbtack Jack auf der Ecke und verlassen nach einiger Zeit gemeinsam den Ring.

"Wie geht's dir?"
Nanook und Hulk Hogan stehen Backstage im Independence Park. Der Inuit deutet auf die Verbände, die Hogans geschundenen Körper noch zieren. Dieser winkt ab.
"Ach das...halb so wild. Ein simples Feuer kann mich doch nicht aufhalten...wenn die Prime Time Players in der Nähe sind."
Hogan zwinkert Nanook zu und spannt die Muskeln an, zuckt aber sogleich vor Schmerz zusammen. Er überspielt dies mit einem Lachen.
"Genauso wenig wie dich ein Eisbär aufhält. Was war denn da im Zoo los? Das war wirklich knapp."
"Ich weiß es nicht. Niemand hat etwas gesehen. Aber lass das mal meine Sorge sein. Konzentrier dich voll und ganz auf Damien Sandow. Endlich kriegst du ihn in die Finger. In einem Käfig. Das wird nicht so erholsam wie ein Spaziergang im ewigen Eis. Aber wenn du willst, werde ich zu Ignition anreisen und aufpassen, dass die Subversion keinen Kappes macht. Das heißt Unsinn, habe ich in Gelsenkirchen gelernt."
"Du kannst gerne zu Ignition kommen. Die Lage checken. Nachsehen ob alles rechtens läuft. Hinter den Kulissen. Im Ring möchte mit Sandow alleine sein.“
Nanook wird plötzlich nachdenklich.
"Aber was ich noch fragen wollte...Dein Vertrag läuft bald aus und deine Entscheidung bei welchem Brand du unterschreibst, steht immer noch aus. Hast du--"
Plötzlich knackt etwas im Gebälk der Arenagänge. Hogan blickt nach oben und reißt die Augen erschrocken auf. Er springt den Inuit an und kann ihn so zur Seite stoßen. Weg von dem Fleck, wo nun ein Scheinwerfer krachend auf dem Boden zerbirst! Die beiden liegen geschockt auf dem Boden bis Hogan fragt:
"Alles in Ordnung, Nooky?"
Der Inuit nickt nur stumm. Danach schaltet die Regie weiter.

20 Minute Ironman Match:
Max Power vs. Mickey Reyes
Sieger mit 3:1 Falls: Mickey Reyes
1. Fall: Mickey Reyes via Submission nach dem Pinoy Stretch 6:40
2. Fall: Max Power via Pinfall nach der Maximum Powerbomb 9:35
3. Fall: Mickey Reyes via Pinfall nach einem Running Shoulder Block 14:24
4. Fall: Mickey Reyes via Submission nach einem Boston Crab 18:52

Backstage sehen wir, wie Tye Dillinger in der Halle ankommt. Auf dem Weg in die Eingeweide der Arena murmelt er vor sich hin:
„Mist, da bin ich schon Mal bei einem Pay Per View, und dann verpasse ich gleich mehrere Matches. Aber meine Ermittlungen gehen vor, und ich muss mich beeilen! Also, wo ist Johnny Jackpot?“
Fragend sieht der Reporter von Ignition sich um, dann blenden wir ab.

Jay Lethal kommt soeben an der Arena an, parkt sein Auto und öffnet den Kofferraum, um seine Sporttasche zu entnehmen. Als er diesen wieder verschließt, blickt der ehemalige Jamar Shipman in die schlecht gelaunte Fratze der samoanischen Submission Machine. Wütend blickt Joe Lethal an.
"Ich könnte dich hier und jetzt in kleine Stücke brechen. Meinst du dein Kumpel käme dir zur Hilfe? Würde er überhaupt merken, dass du nicht angekommen bist? Oder würde er gar wieder den Schwanz einziehen und dich im Stich lassen? Du sollest dir überlegen, ob er es Wert ist, deine Karriere aufs Spiel zu setzen. Früher oder später wird er dich wieder hintergehen..."
Joe lacht höhnisch, was beim sonst so griesgrämigen Samoaner eine sehr beunruhigende Wirkung hat.
"Aber es gibt immer auch andere Möglichkeiten. Bessere Allianzen. Leute, auf die man sich verlassen kann. Denk drüber nach."
Dies gesagt, wendet Joe sich ab und lässt einen nachdenklichen Jay Lethal zurück.

Singles Match:
Christian vs. Samoa Joe
Sieger via Pinfall: Christian nach dem Unprettier

Christians Theme wird gespielt und der Kanadier hängt erschöpft aber glücklich in den Ringseilen. Jay kommt hereingerutscht und umarmt den Sieger nur um ihm direkt danach die Hand als Zeichen des Sieges in die Höher zu reißen und ihn zu feiern. Dies dauert aber relativ lange, so dass Samoa Joe sich wieder aufrichten konnte. Mit einem krachenden Big Boot gegen Christian kommt er zurück ins Rampenlicht. Lethal ist geschockt und überrascht. Joe schlägt wie wild auf Christian ein, bis der sich nicht mehr wert und tritt ihn danach aus dem Ring. Er lenkt seine Aufmerksamkeit auf Jay und die beiden umkreisen sich kurz gegenseitig. Schließlich bleibt der Samoaner stehen... und bietet Jay einen Handshake an! Die WrestleMania Fans sind irritiert, vor allem als der ehemalige Jamar den Handshake erwidert! Joe grinst überlegen und beginnt mit Jay gemeinsam zu feiern indem er dessen Hand in die Höhe reckt und auf ihn zeigt. In diesem Moment erhält er jedoch einen Tritt in die Magengrube von ebendiesem. Die Fans sind erleichtert und Jay beginnt auf den überraschten Joe einzuschlagen. Einige Schläge und Tritte landen im Ziel und schicken Joe auf die Knie. Der versteckt sich hinter seinen Armen und schließlich schafft er es auch, seinen Angreifer hart wegzuschubsen. Lethal ist aber sofort wieder auf den Beinen, nimmt Anlauf und... läuft in eine Clothesline, die ihn mit einem Salto auf die Matte schickt. Ein schnaufender und wütender Joe nähert sich Jay schnell und nimmt ihn sofort in den Coquina Clutch. Jay zappelt wie wild und versucht verzweifelt, sich zu befreien, doch Joe hält den Move zu fest. Plötzlich landet der Stiefel von Christian im Gesicht von Joe und der lässt los. Jay kommt aus dem Griff und gemeinsam mit Christian schafft er es, Joe mit Tritten auf dem Boden zu halten und schließlich auch, den Ring zu verlassen. Wütend richtet sich der Samoaner im Ring auf und starrt sitzend auf die Charismatic Wrestling Classics, die grinsend Arm in Arm auf der Bühne stehen und mit Handgesten signalisieren, dass sie sich schon bald die Championship Gürtel holen werden. Mit diesem Staredown geht es in die Werbung.

Singles Match:
Masaru Watanabe vs. Snake McBatman
Sieger via Pinfall: Masaru Watanabe nach einem Big Swing

Nach einem Clip zu ECW #147 „Der Teufel trägt Praha“ färbt sich der SAWTron schwarz. In weißen Buchstaben sehen wir einen Text:
„Das folgende Match wurde nicht von Simulated Action Wrestling sanktioniert. Die Beteiligten des Kampfes tragen das gesamte Risiko selbst. SAW ist nicht für den Ablauf, die Regeln und die Konsequenzen des Kampfes verantwortlich.“
Im Anschluss zeigt die Regie einen Split Screen. Rechts sehen wir Zack Sabre Junior, der tief durchatmet. Sein Fuß ist bandagiert. Er schließt die Augen. Dann führt er seinen verletzten Fuß in seinen Ringstiefel und bindet ihn fest zu. Der Engländer erhebt sich. Langsam und vorsichtig. Er tritt auf - erst behutsam, dann fester. Daraufhin nickt er und murmelt:
„Das muss jetzt halten.“
Auf der linken Seite des Bildschirms ist Seth Rollins zu sehen. Auf einem Monitor betrachtet er die große WrestleMania-Bühne im Eingangsbereich. Er nickt zufrieden:
„Die Umstände sind perfekt."
Dann schlägt er seine Faust in die Handfläche:
"Es ist Zeit. Zeit für die Rache.“
Danach verlassen beide ihre Locker Rooms.

Unsanctioned Match:
Seth Rollins vs. Zack Sabre Jr.
Sieger via Pinfall: Seth Rollins nach dem Curb Stomp

Eine schweres Gewicht wird ins Bild gestemmt. Immer und immer wieder. Erst als die Kamera zurückfährt, erkennen wir, dass Bertha Riggs hier trainiert. Im Hintergrund steht Zachary Brooks und nimmt schließlich die Hantel an, als Bertha sich aufsetzt. Sofort begibt diese sich zur nächsten Station, einem Sandsack, und beginnt damit diesen mit harten Schlägen zu malträtieren. Brooks gibt ihr dabei hilfreiche Tipps.
"Diese Greta ist klein und schnell. Du musst sie erwischen, bevor sie ihre Schnelligkeit ausspielen, bevor sie dich müde machen kann. Wenn du sie zu packen bekommst, hat sie keine Chance."
Die ehemals fette, bärtige Lady lässt noch ein paar harte Schläge folgen, dann macht sie eine Pause und trinkt. Brooks fragt:
"Und du bist sicher, dass ich nicht mit an den Ring gehen soll? Was wenn der Rote Bund etwas versucht?"
"Ich bin sicher. Ich werde mich ihr alleine stellen. Greta wird meine volle Aufmerksamkeit bekommen und sich wünschen, sich niemals mit dem CarniVale angelegt zu haben. Außerdem weiß ich, dass du, Sleazy und Creepo Backstage aufpassen werdet. Sobald etwas dubioses passiert, werdet ihr zur Stelle sein."
"Und der Zirkus? Was ist, wenn das Match nur ein Ablenkungsmanöver ist, um einen neuen Angriff zu starten?"
"Wir haben Freunde aus aller Herren Länder bei uns, um genau dies zu verhindern. Sie werden unseren Zirkus nicht aus den Augen lassen. Und selbst wenn sie etwas versuchen, dann haben wir Greta in unseren Händen."
"Und wenn du verlierst? Der Zirkus ist deine Familie, dein Leben!"
Bertha gibt ihrem fast einen Kopf kleineren Freund einen Kuss auf die Stirn.
"Du grübelst zu viel, Zach. Vertrau mir, ich weiß was ich tue."
Dies gesagt, schnappt sie sich zwei kleinere Hanteln und beginnt ihr Training von Neuem.

Tag Team Match for the ECW Tag Team Titles:
Innate Ideas (c) vs. Dick TV
Sieger via Pinfall und NEUE ECW Tag Team Champions: Dick TV nach dem Dick from Above von Dick Nolan gegen Babylas Theodoridis

Tye Dillinger irrt immer noch durch die Katakomben der Arena. Um eine Ecke findet er dann zumindest etwas. Doch sein schockierter Blick deutet schon an, dass er mit dem gefundenen nicht zufrieden ist.
„Sanitäter! Sanitäter! Hilfe, wir brauchen hier dringend Hilfe!“
Als der Kameramann endlich ebenfalls um die Ecke gelangt ist, erkennen wir den Grund für Dillingers fast schon verzweifelte Hilferufe. Johnny Jackpot liegt übel zugerichtet in einem Stapel Eisenrohre, übersät mit blauen Flecken. Er ist bewusstlos, und kann von Dillinger auch nicht zu einer einzigen Antwort bewegt werden. Entsetzt blickt Dillinger sich um, und murmelt dabei immer wieder Richochets Namen vor sich hin. Dann entdeckt er unter Jackpots linken Bein eine Nachricht. Er hebt den Zettel auf, und liest ihn vor, als die Sanitäter gerade eintreffen und sich um Jackpot kümmern.
„Ian McQuebec did this… Verdammte Scheiße!“

Main Event
Singles Match for the SAW World Heavyweight Title:

CJ Parker (c) vs. Heimo Ukonselka
Sieger via Pinfall und WEITERHIN SAW World Heavyweight Champion: CJ Parker nach dem 3. Change of Direction

Mann des Tages: CJ Parker
Match des Tages: CJ Parker vs. Heimo Ukonselka
Überraschung des Tages: Die Kommentatoren haben bis zum Ende durchgehalten!
Enttäuschung des Tages: WrestleMania
Aktion des Tages: Dick from Above

Link zur Umfrage