Outlook #4

Outlook #4
aus der Workers Indoor Arena in Peking, China
9. April 2018
Kommentatoren: Delta Reismeo & Soncohotaker

Das Intro der Show ist vorbei und in der Arbeiter Arena stehen die chinesischen Arbeiter Kopf, denn nach dem Outlooktheme ertönt direkt "Backstreet USA" aus den Boxen und der Held aller Arbeiter und natürlich besonders deren weiblichen Lebenspartnern, Michael PS Hayes, kommt zum Ring. Dort angekommen muss er sich sein Mikrofon selbst besorgen, denn es mangelt Outlook an einem Ringsprecher.
"Peking! Es ist einfach großartig hier zu sein, denn dies stimmt auf jeden Fall, denn ich bin absolut großartig und damit ist es auch jeder Ort wo ich auftrete. Das ist die Wahrheit, so wahr wie PS für Purer Sozialist stehst."
Dann ertönt DoYaThing von den Gorillaz und Albert erscheint mit einem Beachcruiser-Fahrrad auf der Bühne. Erfreut kommentiert Hayes:
"Albert! Ich habe zwar gesagt, du sollst diese Promo halten, aber da du dich nicht hast blicken lassen, habe ich mich entschieden dies zu tun. Nun, wirst du meinen Part übernehmen müssen und mich attackieren! Nur zu!"
Albert schüttelt den Kopf:
„Nein.“
Die Gesichtszüge von P.S. entgleiten:
"Was, nein?"
„Nein. Das wäre sehr langweilig.“
"Papperlapapp langweilig! Die größten Champions der Vergangenheit haben es genau so gemacht! Jack Stone, Apokalyps oder Goldberg! Das waren Männer ohne große Worte und mit klaren Aktionen. DDP hat als Champion sogar gar nix gemacht außer zu siegen! So läuft das im Wrestling, Albert. Je geiler du bist, desto weniger musst du tun um das zu beweisen. Du bist aber ziemlich schlapp vom Gesamteindruck her. Du solltest mich wirklich attackieren."
„Das ist doch Quatsch. Die Leute wollen Geschichten, mitreißende Stories, große Überraschungen. Dann verkauft sich so ein Kampf am Ende einer Rivalität viel besser.“
Hayes rümpft die Nase:
"Das ist schon grober Schwachsinn, denn du da von dir gibst und ich habe viel zu viel zu tun um mich damit direkt zu beschäftigen. Wenn du etwas von mir willst, schreib mir eine E-Mail und ich komme in unabsehbarer Zeit darauf zurück."
„E-Mails sind dumm. Die muss man immer so komisch formatieren. Sonst sind Zeilenumbrüche drin.“
"Wenn du das so siehst, kannst du mich auch ruhig gar nicht belästigen."
„Okay. Und wenn ich mich aber doch darüber hinwegsetze, beginnt unsere aufgeheizte Rivalität, weil ich dein Schreibverbot gebrochen habe?“
Hayes wird langsam ungeduldig.
"Nein...nein! Du attackierst mich jetzt oder gar nicht."
„Und wenn ich es nicht tue?“
"Dann bin ich sauer und du kannst mir den Buckel runterrutschen. Attackiere mich!"
„Und wenn nicht? Bist du dann so wütend dass du mich attackierst und wir große Rivalen werden?“
"Nein!  Also wirklich! Jetzt schreite zur Tat und erhebe deine Fäuste!"
Wütend hüpft Hayes nun durch den Ring und wird ungehalten:
"Was du dir hier leistest ist eine Frechheit. Ich nenne es Albert-Gate. Du verprellst alle Zuschauer und potentielle Newcomer. Attackiere mich jetzt oder es setzt was."
„Naja, das Ding ist...“
Albert fährt fort. Mit seinem Fahrrad. Gen Backstagebereich. Hayes blickt ihm verdutzt hinterher und schlägt aufgebracht gegen die Ringseile.
"Ungehäuerlich! Ich bin PS - Power Sauer!"
Doch Albert hört die Unkerufe Hayes nicht mehr, so ist er doch schon lange im Backstagebereich verschwunden.


Womit die Regie hinter die Kulissen, genauer gesagt zur Gorilla Position schaltet. Dort steht nämlich gerade Kalisto, der direkt in die Kamera spricht:
„Einen solchen Zorn wie von Bobby Roode werde ich niemals zuvor erlebt haben. Dieser wird niemals vergangen sein und dementsprechend wird er mich auch nie in Ruhe gelassen haben, bis ich mich zur Wehr gesetzt haben werde. Weshalb ich auch um dieses Hardcore Match gebeten haben werde, um entsprechend gerüstet gewesen sein. Nichts wird sich besser zur Selbstverteidigung geeignet haben als eine Waffe.“
Wonach der Mexikaner nochmals auf ein Knie sinkt, sich bekreuzigt und anschließend durch den Vorhang schreitet.

Hardcore Match:
Chris Colen vs. Kalisto
Sieger nach einem Spear durch die chinesische Mauer: Chris Colen

Ein Video wird nun in der Halle gesendet, offenbar handelt es sich um eine Liveübertragung. Darauf sehen wir Mr. Jackpot, nunmehr wieder als Johnny Jackpot bekannt.
"SAW-Fans! Ich habe gute Neuigkeiten... für mich! Ian McQuebec hat bei der letzten Show ganze Arbeit geleistet. Er hat anscheinend genug Fans davon abgebracht, für mich zu spenden, dass ich tatsächlich keinen einzigen Cent bekommen habe. Keinen Euro für mich durch Kickstarter, kein neues Wrestling-Outfit für mich. Ich wollte mein altes Auto verkaufen, ihr wisst schon, das mit dem ich früher zum Ring gefahren bin. Aber das wurde bereits gepfändet. Alles wurde mir gepfändet. Sie haben mir einfach alles genommen... verdammter Richochet. Naja, ich habe ja inzwischen eingesehen, dass ich das irgendwie verdient habe. Aber jemand hatte Mitleid mit mir. SAW-Fans, ich möchte euch jemanden vorstellen!"
Ein Mann tritt nun ins Bild, mit einem ECW-Shirt, auf dem eine Weltkugel explodiert. Dann redet Jackpot weiter.
"Das ist SAW-Fan Sebastian. Er lebt in Deutschland, in einer kreisfreien Stadt, und er hat mir nach der letzten ECW Show eine Email geschickt. Sebastian ist ein großer Fan vom lokalen Wrestling in Deutschland, und als solcher hat er ein mal an einer Verlosung teilgenommen. Dabei hat er ein Wrestling-Outfit gewonnen! Und jetzt ratet mal... Sebastian, möchtest du es ihnen erzählen?"
"Ja, gerne! Wow, ich komme ins Fernsehen! Also, ich habe das Wrestling-Outfit hier gewonnen und hatte es lange in meinem Schrank, aber dann habe ich die letzte ECW Show gesehen. Ich bin ein langjähriger SAW-Fan und ich war immer jemand, der Mr. Jackpot gehasst hat. Sorry... aber in letzter Zeit hat mich etwas beeindruckt. Wisst ihr, mein Vater war früher spielsüchtig, und er hat unser ganzes Geld verspielt, bevor meine Mutter sich scheiden ließ. Ich weiß also, wie das ist, wenn man am Boden ist, wenn man kein Geld hat, und wenn niemand einem mehr hilft. Ich habe mir damals gedacht, na und, ich hasse dieses Arschloch, er hat uns so viel angetan. Aber dann haben wir uns ein Mal getroffen und ich habe ihm ein Essen bezahlt, und er war so glücklich. Das war nicht der alte, böse Mann von früher, es war ein geläuterter Mann. Und heute haben wir, nach langen Jahren, wieder ein halbwegs gutes Verhältnis. Weil ich so etwas selber persönlich erlebt habe, und ein großer SAW-Fan bin, habe ich danach Johnny - darf ich dich Johnny nennen? - ok, cool, ich habe ihm geschrieben und gesagt, dass ich ihm dieses Outfit geben möchte."
Dann geht Jackpot wieder ins Bild.
"Und daher habe ich jetzt endlich wieder ein Wrestlingoutfit, grade rechtzeitig für die nächste Show und meinen Kampf gegen meinen alten Feind, den Mysterious Maukisch! Und weil Sebastian hier an mich glaubt, vielleicht als einziger, wird er mich zum Kampf begleiten! Sebastian, das hab ich dir bis jetzt noch nicht gesagt, aber pack deine Sachen, wir fliegen nach Spanien! Du darfst bei ECW #146 mein Manager sein!"
"Was? Wirklich? Das ist ja fantastisch! Danke Johnny!"
Der völlig überglückliche Fan fällt Jackpot nun um die Arme, Jackpot lacht und danach endet das Video mit dieser überraschenden Ankündigung.

Singles Match: 
Brutus Beefcake vs. Atem
Sieger nach einem Sleeper Hold (und per Pin, nicht durch Submission!): Brutus Beefcake

Tyson Kidd und Jay Briscoe stehen backstage gerade vor einem Angestellten und tauschen sich angeregt aus. Kidd hat das Wort:
"Ja, es ist unglaublich. Unsere Medien berichten gar nicht darüber. Aber das ist ja auch eigentlich kein Wunder, die gehören ja alle zu den Rothschilds. Und das sind Juden!"
Wie zur Bestätigung der Aussage hebt Kidd den Finger in die Luft. Der Mitarbeiter hängt förmlich an den Lippen des Kanadiers:
"Sieh dir auf jeden Fall, wenn du nach Hause kommst, das MeTube-Video an, das ich dir geschickt habe. Danach wirst du verstehen, was ich meine. Die Reptilien ..."
Briscoe, der bisher stolz lächelnd neben Kidd gestanden hat, fällt ihm nun ins Wort:
"... Reptiloiden, Tyson!"
"Ja, genau. Danke. Die Reptiloiden haben uns unterwandert. Das Video beweist es."
Der Mitarbeiter bedankt sich artig und verlässt die Szenerie.
"Das war gut, Tyson. Noch ein bisschen Rhetoriktraining bei Cameron, dann bist du so weit, vor großen Mengen zu sprechen, da bin ich mir sehr sicher."
Kidd wirkt sehr zufrieden mit sich, als auf einmal Tamim Salah auf der Bildfläche erscheint. Briscoe zieht Kidd hinter sich:
"Pass auf, Tyson. Der ist sicher nicht sauber ... Und, riechst du das? Bah, du ekelhafter."
„Was wollt ihr genau?“
„Was wir wollen, ist erst mal nebensächlich. Was wir nicht wollen, sind Menschen wie dich. Mach 'ne Fliege. Geh wieder zurück in den Dreckshaufen von Land, aus dem du gekommen bist.“
Tamim rollt mit den Augen:
„Ah, solche Typen seid ihr. Ich kenne Leute wie euch. Aus Schweinfurt. An Konsens seid ihr sicher nicht interessiert. Wie wäre es mit einem Kampf in der nächsten Show?“
Briscoe rümpft die Nase:
„Dann müssten wir dich anfassen ...“
Kidd nickt jedoch sofort:
"Natürlich nehmen wir an. Zwei gegen Zwei."
Nach etwas Bedenkzeit spricht Briscoe dann:
"Gut. Dann zeigen wir dir, dass du es nicht wert bist, hart arbeitenden Amerikanern den Platz weg zu nehmen. Matthew Hunter wurde für eine Nichtigkeit gefeuert und du darfst hier weiter alles vollstinken. Wir werden dafür sorgen, dass kein Amerikaner oder sonstiger richtiger Mensch wegen dir leiden muss"
Salah schüttelt ob der verbalen Entgleisung von Briscoe einfach nur den Kopf und murmelt:
„Und das im Jahr 2018...“
während der Amerikaner dem Syrer naserümpfend hinterherblickt.

Tornado Tag Team Match:
Sorcerers Surpreme vs. Grueling Green Gunk
Sieger nach dem Snake Eyes von Sasha gegen Merlin: GGG

In Gedanken verloren blickt The Brian Kendrick in den Himmel. Zumindest würde er das, säße er nicht auf einer Transportkiste in den Katakomben der Workers Indoor Arena. Wie der Name schon sagt, ist hier der Himmel durch eine gräulich-grässliche Betondecke verdeckt, die den zukünftigen Literaturnobelpreisträger aber nicht minder zu inspirieren scheint, als der Smog verseuchte Himmel der chinesischen Metropole. Er diktiert seinem treuen Butler Lars soeben ein paar Zeilen, die dieser emsig auf seiner kleinen tragbaren Schreibmaschine eintippte.
„Unser Held hatte sich mittlerweile in seiner neuen Heimat eingelebt. Outlook war nur der Anfang. Es würde das Haus sein, das The Brian Kendrick baute. Sein Vermächtnis an die Nachwelt. Doch zunächst musste er ein für allemal seinen Nemesis vertreiben. Den indonesischen Unhold...“
Plötzlich ertönt The Typewriter von Leroy Anderson und Kendrick zückt sein Samsung G388F Galaxy Xcover 4 (Offenbar ein Smartphone, das sich großer Beliebtheit in der Wrestling Welt erfreuen darf und das vermutlich einzige Vermächtnis, das Gaston Piren der Nachwelt überlassen wird.) und schaltet den Wecker aus. Er springt übertrieben graziös von der Transportkiste, dehnt und streckt sich einen Moment und wendet sich an Lars.
„Es ist Zeit die Streak auszubauen.“
Der Butler nickt würdevoll, öffnet die Kiste und fördert Pecundang zutage, der sichtlich mitgenommen aussieht, aber doch irgendwie glücklich. Ein merkwürdiges Betragen. Der Butler legt ihn mit einer harten Clothesline unsanft auf den Boden, Kendrick setzt zum Cover an, Lars zählt bis drei und der bald berühmte Autor springt jubelnd in die Luft. 
„21 zu 0! Eine Streak für die Ewigkeit. Das soll mir erst mal jemand nachmachen. Ok, wo waren wir? Erneut konnte das Ungeheuer in seine Schranken gewiesen werden...“
Lars ist gerade noch im Begriff Pecundang erneut in der Kiste zu verstauen als auf einmal Donald Blake die Szenerie betritt.
„... als auf einmal Ronald Flake die Szenerie betrat.“
diktiert Kendrick noch, bevor er den Eindringling in seine Geschichte argwöhnisch betrachtet. Genauer gesagt ist Donald Blake soeben um eine Ecke gebogen und fixiert Kendrick mit seinen Augen, während er sich auf diesen zubewegt. Schlussendlich bleibt er auch genau vor diesem stehen und spricht:
"Genau dich habe gesucht! Den ganzen Tag schon kriege ich, sei es nun durch andere Personen oder zufällig auf einem Fernseher, mit, wie du den armen Pecundang für dein eigenes Vergnügen malträtierst. Was du da tust, nenne ich Mobbing. Und Mobbing ist etwas, das ich gar nicht ausstehen kann! Aber schön, du willst unbedingt Ruhm und Ehre? Dich wie ein echter Mann fühlen? Der Welt deine Stärke beweisen? Dann los, du gegen mich. Bei der WrestleMania-Pre-Show!"
Erneut blickt Kendrick tief in Gedanken an die triste Betondecke, doch ein traumhaftes Bild scheint sich in seinen Gedanken an die Decke zu malen, denn ein breites Grinsen und große Augen sind die Folge. Er hebt die Hände und formt einen Rahmen.
"The Brian Kendrick vs. 'The Bully' Donald Blake. Bei Wrestlemania! Das ist ein guter Aufhänger fürs nächste Kapitel: Das Sein..."
Er zeigt auf sich.
"...und das Nichts..."
Er zeigt auf Blake. Kendrick wendet sich gut gelaunt an Lars.
"Igor, kümmere dich daraum das Match anzumelden. Das wird mein großartiges Debüt!"
Dann hüpft er entzückt aus dem Bild, während Lars eine Augenbraue hebt, mit aller Ruhe die Transportkiste mit dem pecundanglichen Inhalt schließt und Blake zu guter Letzt anblickt.
"Ich heiße Lars, Sir."

Auf dem Großbildschirm der Arena sehen wir... einen zweiten Bildschirm. Genauer gesagt einen Laptop, auf dem gerade getippt wird. Geöffnet ist das Emailprogramm Microsoft Outlook, darin wird eine Email geöffnet. Der Empfänger wird eingegeben: "sawverwaltung@gmail.com". Betreff: "Die Steiners sind zurück!" Dann sehen wir, wie der eigentliche Text nach und nach eingetippt wird.
"Yo ihr Pussies, wir sind wieder zurück. Wir sind die Steiners, und wir sind endlich wieder da. Nach 14 Jahren harter Pause wollen wir unser geiles Comeback machen. Wir sind nur noch zu zweit, weil Ryback sich verpisst hat, der ist auch eine Pussy. Alle sind Pussies! Wir haben uns Ignition mal angeschaut, da wrestlen ja nur Pussys! Diamond Dallas Pussy, Mostly Awesome Pussies, Pussies by Nature, was soll denn die Scheiße? Nur Müll in der Tag Team Division von Ignition! Big E Langston und ich sind jetzt nur noch zu zweit, aber trotzdem haben wir die besten Chancen, bei den Tag Teams von Ignition aufzuräumen. Ich rechne euch das mal vor. Ich, Ryback und Big E Langston,  das waren drei, also 3% Chance. Bei Ignition gibts im Moment 0% gute Tag Teams. 3 minus 0 macht null. Jetzt sind wir aber nur mehr zu zweit, weil Ryback weg ist, also 2%. Die ziehe ich von den 0% ab und komme auf 4%! Wenn ich da jetzt noch die 3% dazu rechne und und durch uns beide multipliziere, dann komm ich auf fette 12%. Von 100! Hundertzwölfprozent! Die Steiners werden euch überrollen, weil ihr beschissenen Tag Teams habt nicht mal 0%, wenn ihr davor Pizza gegessen hättet. Wo sind eure Gehirne? Wir machen euch platt mit 112%! Big E Langston und ich! Stellt uns wieder ein, Pussy GMs! Gezeichnet, Scott Steiner (keine Pussy!)"
Dann fährt die Kamera zurück und wir sehen tatsächlich Scott Steiner, der die Email gerade abschickt. Hinter ihm spricht jedoch jemand; es ist Big E Langston Steiner, der mit verschränkten Armen da steht.
"Scott... die Show heißt Outlook. Du musst keine Email schreiben. Wir gehen da einfach hin. Zu Outlook, nicht zu Ignition."
"Was heißt Outlook und nicht Ignition? Die haben noch eine Show? Ja, dann gehen wir dort hin! Das bringt uns 5% extra, dividiert durch uns beide sind dann genau 140%! Gegen so viel Power haben die keine Chance. Bookt uns bei Outlook, Pussies!"
Big E Langston Steiner verzieht sein Gesicht, blickt dann aber ernst in die Kamera, ehe das Bild ausblendet.

Best of Five Series – Match 3 – Singles Match: 
Max Power vs. Mickey Reyes
Sieger per Maximum Powerbomb und nunmehr 2:1 in Führung: Max Power

Mit den Bildern des feiernden Siegers, der sich somit für ECW am Montag einen Matchball erkämpft hat, geht Outlook #4 dann auch off-air.

Match des Tages: Sorcerers Surpreme vs. Grueling Green Gunk
Mann des Tages: Tamim Salah
Überraschung des Tages: Die Steiners sind zurück
Enttäuschung des Tages: Der beste Steiner aka Ryback Steiner ist nicht zurück
Aktion des Tages: Chris Colen reißt die chinesische Mauer ab

Umfrage