Outlook #5

Outlook #5
aus dem SSE Hydro in Glasgow, Schottland
21. Mai 2018    
Kommentatoren: Haggisinacell

Spezial-Showtheme

Das Intro ist vorbei und direkt danach sehen wir backstage Marciboy, der gerade in der Halle ankommt. Kaum dass er sie betreten hat, wird er von Jeremy Borash zum Interview gebeten.
"Marciboy, herzlich willkommen bei Outlook! Da du der erste Wrestler bist, den ich heute erwische, lass mich dir die Frage stellen, die wir heute jedem stellen: Nimmst du heute am Prince of the Ring teil?"
Marciboy setzt sich mit einer Pose in Szene und die Sonnenbrille auf die Nase.
"Ja! Ich bin Teil des Prince of the Ring! Ich habe letzte Woche eine offizielle Einladung von General Manager Willy bekommen, und jetzt bin ich hier! Wenn du mich entschuldigst, der Father of Eight muss seinen Gegner in Erfahrung bringen!"
Borash macht dem Father of Eight auch in der Tat Platz, doch dann stößt er einen nicht sehr männlich klingenden Schrei aus und weicht zur Seite. Der Grund ist AfRon, der plötzlich ins Bild gestürmt kommt und auf Marciboy los geht. Der Niederländer kassiert mehrere Schläge und wird dann mit dem Kopf voraus gegen eine Wand geschleudert! Diese Aktion scheint ihn ziemlich getroffen zu haben, geht er doch wie ein Sack Kartoffeln ohne Schutz zu Boden. Jetzt sehen wir auch Paul Bearer, der gerade aus dem Hintergrund ins Bild tritt.
"Oooohhhh yeeeessss! AfRon, mein Schützling, vernichte diesen Wurm!"
Das maskierte Monster von ECW tut, wie ihm geheißen und zerrt den regungslosen Marciboy wieder auf die Beine. Dann legt er ihn sich über die Schulter und macht sich mit ihm auf den Weg. Das Ziel ist unklar, schlägt AfRon doch mehrere Türen auf, ohne die dahinter liegenden Räume zu betreten. Dann scheint er jedoch einen Raum gefunden zu haben, der ihm genügt. Er zerrt Marciboy, der grade wieder zu sich kommt, hinein, Paul Bearer und der Kameramann folgen. Doch noch bevor wir Marciboy wieder erkennen können, fliegen plötzlich Funken, es zischt und knackt im Raum und dann geht plötzlich das Licht aus. Offenbar in der ganzen Arena, denn auch durchs Publikum geht ein Raunen und die Kommentatoren berichten ebenfalls von einem Stromausfall. Nach einigen Sekunden geht das Licht wieder an, offenbar hat die Arena ein Notstromaggregat. Wir sehen Marciboy, der in einem Haufen teils riesiger Kabel und Leitungen liegt, während alle paar Sekunden ein Zucken durch seinen Körper fährt. Als AfRon sich umdreht, ergreift der Kameramann panisch die Flucht. Wir hören gerade noch die Stimme eines Backstagemitarbeiters.
"Sanitäter, hier rein, in den Verteilerraum! Marciboy benötigt Hilfe!
Auch Paul Bearer hören wir noch leise:
"Sehr gut, AfRon. Jetzt komm, unsere Arbeit hier ist getan!"

In einer wunderschönen altmodischen Küchen-Kulisse werden Bread & Butter von klatschenden Senioren und arbeitslosen Arbeitslosen begrüßt. Sie laufen euphorisch durch die Reihen und richten sich dann an ihre Gäste:
"Herzlich willkommen bei Atemlose Kochschlager, der Kochshow mit Bread & Butter! Heute haben wir etwas ganz besonders vor, zwei Gäste, denen wir mal ein paar Kniffe in der Küche zeigen.
Aber zuerst, wie eigentlich immer, ein kleiner Hinweis. Ihre Kochschlager werden natürlich nur wirklich atemberaubend mit der neuen Binford 6100 Multifunktion-Küchenmaschine. Wenn sie nicht auf eine so gut ausgestattete Küche wie unsere zurückgreifen können, ersetzt die Maschine Mixer, Toaster, Kaffeemaschine und sogar Wasserkocher. Was meinen Sie, wie viel so ein Wunderwerk der Technik kostet? Gerade einmal 399 Dollar. Und wenn Sie jetzt bestellen, gibt es ein Messerset, eine Tüte Puddingteilchen und eine Helene Fisher CD kostenlos obendrauf. Rufen Sie an, solange der Vorrat reicht."
Das euphorische Publikum kommt den 'Applaus'-Anzeigen an der Decke nach, bevor Martin Bread wieder spricht:
"Jetzt aber herzlich Willkommen unseren heutigen Gästen: Ratte & Sasha!
Die beiden kommen – sich sichtlich unwohl fühlend auf die Bühne, wo Martin erschreckt:
"Ein Ratte in der Küche. Unhygienisch. Aber keine Sorge, für die tatsächlichen Nager empfehlen wir das Binford 6100 Ultra-Rattengift. Rufen Sie gleich an. Nur solange der Vorrat reicht. Wählen Sie 0800-Brot."
Es folgt ein kräftiger Sprühstoß mitten in das Gesicht von Ratte, der sich schmerzverzerrt das Gesicht hält. Bread & Butter lachen und auch Ratte scheint zu merken, dass er keine wirklichen Schmerzen hat. Steve erklärt:
"War nur Spaß. Hey Sasha, das kennst du doch bestimmt!"
Es wird 'Ein bisschen Spaß muss sein' von Roberto Blanco eingespielt, was Bread & Butter und das Publikum natürlich aus vollem Herzen mitsingen.
Sasha lächelt eher gezwungen. GGG wird derweil aufgefordert, sich dem Publikum vorzustellen, Sasha kommt dem nach:
"Na ja, wir sind Ratte und Sasha. Wir wollen lernen, wie man einen Kuchen bäckt. Wir haben das eine Woche lang versucht und sind gescheitert. Wir haben stattdessen Karl Bauer eine Lebensmittelvergiftung zugefügt."
Martin Bread kann die Tränen ob dieser Geschichte nicht mehr zurückhalten und beginnt laut schluchzend zu weinen. Steve kann ihm glücklicherweise ein Puddingteilchen zum Trost reichen.

Der Megatron aktiviert sich, zwei Silhouetten werden auf diesem erkennbar. Dann fällt ein Scheinwerferlicht auf die Linke davon, es handelt sich um Rusev. Die Kamera fährt näher an diesen heran und fängt nun ausschließlich ihn ein, während im Hintergrund einige Szenen ablaufen: Rusev, wie er gegen einen Bären kämpft. Rusev, wie er sich gegen seinen damaligen Boss zur Wehr setzt und sein Schicksal in die eigene Hand nimmt. Rusev, wie er erste Erfolge bei Ignition feiern kann. Schlussendlich spricht eine Stimme: 
„Die Krönung zum Prinzen, der nächste Schritt in dieser bewegenden Underdog-Story?“
Womit Rusev ausgeblendet und die andere Silhouette angestrahlt wird: TJ Perkins. Erneuter Bildfokus auf diesem, hinter ihm Bewegtbilder: Perkins, der seinen ersten Sieg bei Ignition einfahren kann. Perkins, wie dieser Emil Sitoci mit seiner Konsole niederschlägt und somit seinen Mann steht. Perkins, wie dieser mit einigen Fans auf der Nintendo Switch spielt. Ein weiteres Mal die Stimme:
„Die Krönung zum Prinzen, der nächste Schritt in Richtung Endgame-Content?“
Schwärze, dann setzt das erste Theme ein.

Prince of the Ring, Semi Final 1 – Singles Match:
Rusev vs. TJ Perkins
Sieger per Buster Sword: TJ Perkins

Im Back des SSE Hydro betritt der mächtige Michael PS Hayes einen Raum. Das wäre nicht weiter erwähnenswert, würde nicht plötzlich das Licht erlischen und das Geräusch einer Nebelmaschine erklingen, welche wohl die Aufgabe hat, den Raum mystisch einzunebeln. Nie ein großer Mystiker gewesen, kann Hayes damit natürlich nicht viel anfangen und zornesgerötet brüllt PS laut:
"HALT STOP! SO NICHT!"
Wütend macht "The Wrestler" wieder das Licht an und entwendet einer an ihm zufällig vorbei laufenden Putzfrau, welche diese Tätigkeit von ihrer Mutter übernahm, den Staubsauger, welchen er auch gleich dazu nutzt, den ganzen Rauch einzusaugen. Nachdem er der Putzfrau den Sauger des Staubes rückübereignet hat, tritt Hayes hasserfüllt gegen einen Snackautomaten.
"Hinab mit dir, du Hanswurst!"
Tatsächlich, mit einem hässlichen Klatschen fällt Albert vom besonders hohen und prallgefüllten Automaten hinab. Ohne zu zögern prügelt Hayes auf das "Human Piece of Art" ein, findet dabei aber noch die Zeit, seinen aufgebrachten Gemütszustand zu erklären.
"Ist dir eigentlich klar, dass du mit diesem lächerlichen Plagiats eines Mind Games völlig gegen die Regeln deines eigenen Charakters verstößt? Du bist ein fetter, langweiliger Witz, so einer nebelt weder den Raum ein, noch macht er das Licht an und aus."
Nun wehrt sich Albert endlich und stößt den verausgabten Hayes von sich.
„Es geht um Unterhaltung der Fans, Hayes. Die lieben solche überraschenden Aktionen."
"Papperlapapp, überraschend. Das ich nicht lache, ich habe es gleich durchschaut, genau wie die Fans vor dem Bildschirm und am Radio!"
"Radio?!"
"Und was sollte die Sache auf dem Automaten? Sag nicht, du wärst von dort oben auf mich hinab gesprungen, wie ich in deiner Fantasie orientierungslos durch den Raum geirrt wäre?"
Begeistert bestätigt Albert diese Vermutung.
"Das kann ich bestätigen."
Dies treibt die Zornesröte zurück in Michaels Gesicht.
"Das...ist...doch...Unsinn! Ein unbeweglicher Wrestler wie du, sollte... dürfte... gar nicht den Erdboden für eine Aktion verlassen! Dein Moveset ist völlig an der Realität vorbei! Wie willst du mich jetzt niederstrecken? Mit einer La Mistica?!"
"Genau das!"
Bevor der verdutzte Hayes überhaupt reagieren kann, landet er ihn einem technisch wertvoll eingeleiteten Reverse Armbar und zappelt um seine Gesundheit.
"Das ist doch wohl die Höhe! Diesen Unsinn muss ich mir nicht länger antun. Ich gestehe, dass wir uns unglücklicherweise in einer Fehde befinden, aber hiermit fordere ich sofort für nächste Show ein fehdenbeendes Match!"
Albert entlässt Hayes nun aus seinem Hold.
"Ein Match können wir gerne haben, aber fehdenbeendend wird das nicht sein. Ich bin noch nicht fertig mit dir!"
Hayes kann da nur schwach lachen.
"Ein Match ist immer fehdenbeendend. Es kann nur dann zu einer Fortsetzung einer Fehde kommen, wenn beide Seiten dem zustimmen und ein überschwängliches Interesse der Allgemeinheit daran besteht. Dies ist nicht der Fall. Dieser Quatsch endet also bei der Pre-Show des King of the Ring!"
Damit verlässt ein aufgebrachter Hayes die Szenerie, Albert wirkt jedoch zufrieden ob dieser Drohung.
"Das werden wir ja noch sehen!"

Zurück bei der Koch- & Backshow von Bread & Butter. Die beiden führen gerade aus wie wichtig Mehl für den Kuchen ist.
"Aber Vorsicht," entgegnet Steve Butter zu Sasha
"die Mehltüten sind sehr empfindlich."
Damit kommt eine Mehltüte in Richtung Ratte geflogen, der sie fängt, nur leider mit etwas zu viel Kraft zugreift. Die Tüte explodiert und GGG sind beide sehr zum Amüsement von Bread & Butter ziemlich weiß. Einen Schnitt später haben Ratte und Sasha jeweils einen Schneebesen in der Hand. Martin steht zwischen den beiden.
"Dass dürfte eher etwas für euch sein. Einfach rohe Gewalt walten lassen und das Eiweiß schlagen."
Beide wirken entschlossen, etwas von ihrem offenkundigen Zorn am Eiweiß auszulassen und beginnen auf die klare gallertartige Flüssigkeit einzuschlagen.
"Das sieht schon sehr gut aus." gibt Martin zum Besten. Dann kommt Steve dazu.
"Aber ganz wichtig. Das Eigelb." Steve hält ein wenig Eigelb in einer Schüssel:
"Darf niemals in das Eiweiß fallen. Würde den Eischnee ruinieren."
Steve möchte an Martin vorbei zu Sasha, stolpert aber, worauf das Eigelb in Sashas Schüssel mit dem Eiweiß fällt. Steve nimmt Sasha mit grimmigen Gesichtsausdruck die Schüssel weg:
"Genau das passiert dann. Wir dachten, ihr wärt hier um es wirklich zu versuchen."
Und mit diesen Worten kippt Steve den Inhalt der Schüssel über Ratte. Der ruinierte Eischnee klebt an den Mehlresten fest. Steve spricht nun zu Ratte:
"Wisst ihr, wie ihr so Missgeschicke verhindern könnt? Mit der Binford 6100 Eitrenner und Mischmaschine. Nur 79 Dollar. 0800-Brot."
Erneut Applaus vom größtenteils senilen Publikum und es wird weiter geschaltet.

Es wird Zeit, einen Blick in den Ringbereich zu werfen, denn auf der Bühne tauchen gerade gleich zwei Leute auf: Erstens The Brian Kendrick, der sich auf äußerst merkwürdige Art und Weise in Richtung Seilgeviert tanzt oder möglicherweise auch stolpert, die genaue Definition ist vollkommen unmöglich. Eine definitive Tatsache gibt es aber zu berichten, denn Lars Sullivan folgt ihm mit stoischer Würde, die Reiseschreibmaschine hängt wie immer um seinen Hals. Der treue Diener besorgt Kendrick auch ein Mikro und reicht dies, nachdem jener endlich im Ring angekommen ist, seinem Meister, bevor er sich wie ein anständiger Butler unauffällig in den Hintergrund verrückt, die Finger auf der Tastatur ruhend. Nur ein geschulter “Wo ist Walter”-Student wäre noch in der Lage, ihn überhaupt wahrzunehmen. Kendrick räuspert sich derweil mehr als lautstark, bevor er in seiner mittlerweile bekannten Diktaktstimme spricht:
Heute ist der große Tag. Das bisher größte Ereignis in The Brian Kendricks junger Karriere. Eine Karriere, die noch viele große Ereignisse bereithalten sollte. Unser Held wappnete sich für das Prince of the Ring Turnier. Marciboy, die hissende Hydra mit ihren acht rotznäsigen Köpfen, sollte sein erster Schritt zu Ruhm und Ehre werden. Ihr markerschütternder Schrei durchfuhr die Hallen…
Er hält kurz inne, um zu überlegen.
“Oder sollte ich eher marsssserschütternd sagen?”
Die von Kendrick erwarteten Reaktionen im Publikum bleiben aus. Doch wofür hat man einen hörigen Butler? Ein Blick von Kendrick lässt diesen ein gequältes Lächeln gefolgt von einem zustimmenden Nicken abspulen. Ein offensichtlich jahrelang einstudiertes Programm. Kendrick fährt zufrieden fort.
Er war bereit diesem Monster den Garaus zu machen. Doch eine göttliche Intervention sorgte dafür, dass The Brian Kendrick seine Finger nicht einmal schmutzig machen musste.
Brian atmet einmal tief durch und blickt dramatisch Richtung Himmel, während er eine kleine Träne hervordrückt:
Unser Held war bedrückt, wollte er sich doch gegen dieses sagenumwobene, wankelmütige Monster beweisen, um den ihm zustehenden Thron zu besteigen. Doch kein Monster, keine göttliche Fügung, sollte ihn daran hindern Geschichte zu schreiben, denn er - so sagt die Prophezeiung - steht über Gott! So nahm er sein Schicksal, sein Freilos, hin und zog schweren Herzens ohne Konkurrenz umgehend ins Fina…
Weiter kommt der Märchenerzähler allerdings nicht, denn plötzlich unterbricht ihn das Theme von Donald Blake. Ebenjener entert umgehend das SSE Hydro und hat ein Mikro dabei. Nachdem seine Musik abgestellt wurde, kann er so auf dem Weg zum Ring reden, seine Stimme trieft vor Sarkasmus:
„Oh, großer Held, ich bringe frohe Botschaften. Der edle Lord Willy hat euch einen neuen Gegner zugewiesen!“
Kendrick entgleitet das siegessichere Grinsen. Blakes Tonlage wird wieder normal:
„Aber im Ernst. Dachtest du wirklich, dass du damit durchkommst? Spoiler: Nein, wirst du nicht. Denn als Sieger des allerersten Outlook-Matches hat man ganz offensichtlich gewisse Argumente auf seiner Seite und darum wirst du gegen genau diese Person jetzt antreten: Mich!“
Womit Blake in den Ring slidet, während ein Ringrichter herbeisprintet, Sullivan aus dem Ring kommandiert. Kendrick versucht noch zu protestieren, doch der Offizielle hat keine Gnade und läutet das Match an.

Prince of the Ring, Semi Final 2 – Singles Match:
Donald Blake vs. The Brian Kendrick
Sieger per Count Out: The Brian Kendrick

Ratte und Sasha stehen vor einem einfachsten Rührkuchen, der durchaus genießbar scheint. Bread & Butter schauen zufrieden. Steve resümiert:
"Das hat doch wunderbar funktionert. Ist ein guter Anfang. Wer hätte gedacht, dass wir aus euch hoffnungslosen Fällen, was die Backkunst angeht, einen solch herausragenden Kuchen heruas bekommen würden."
Martin ergänzt:
"Und eigentlich ist es ja auch gar nicht so wichtig. Das Ergebnis. Es geht um die Reise. Und beim Kuchen auch noch weniger um die Basis, sondern um die Verzierungen. Gut ausschen muss es, gut schmecken ist da sekundär. Schaut euch Hochzeitstorten an. Sehen immer super aus und schmecken meist wie Grütze. Aber wie kann man optisch das Beste aus einer Torte heraus holen? Natürlich mit der richtigen Inspiration. Und was wäre da besser geeignet als die Atemlosen Kochschlager Megahits II. Alle Lieder persönlich von uns ausgewählt."
Und mit diesen Worten, tönt ein Michael Wendler Song aus den Lautsprechern. Martin fährt fort:
"Wie immer zu bestellen unter 0800-Brot."
Bread & Butter und die Senioren klatschen. Alle haben richtig viel Spaß.
Alle? Nun, nicht alle. Ratte und Sasha halten sich mit schmerzverzerrten Gesichtern die Ohren zu, während von hinten schon die Heidi kommt, der Erwin an die Schultern greift. Aber GGG ist nicht nach Polonaise. Das merken jetzt auch Bread & Butter, die darüber überhaupt nicht erfreut sind. Sie schnappen sich Backblech und Nudelholz, womit sie auch gleich beginnen, auf GGG einzuprügeln, die von Schlagermusik betäubt keinerlei Gegenwehr leisten können. B&B brüllen dabei durch die Autotune-Verstärkte Musik im Viervierteltakt:
"Zuhören! zwei, drei, vier. Ihr braucht Inspiration! zwei, drei, vier. Schönen Gruß vom Team Bauer Elite. zwei, drei, vier. Haben ihnen versprochen! zwei, drei, vier. Euch Lektion zu erteilen. Zwei,drei,vier. Zeigt Respekt vor der Fröhlichkeit!"
Es wird weitergeschaltet.

Im Locker Room begrüßt Hulk Hogan seinen gerade eintretenden Freund Nanook mit einer Umarmung. Der Inuit plappert freundlich drauf los:
“Hulk, Innugati. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg gegen Sandow! Das war wirklich beeindruckend. Du hast lang und hart dafür gearbeitet, aber nun endlich den großen Berg bezwungen, ich bin wirklich stolz auf dich.”
Der Hulkster entgegnet:
„Danke, Nooky, unser Training hat mir dabei wirklich sehr geholfen. Besonders auch der Crossface. Den hatte ich mir von Tilliortok abgeschaut. Seine Geheimwaffe bei der Beuteverteidigung.“
Nanook nickt:
“Ja, der alte Mann kennt eine Menge Tricks - super, dass du den Griff für das Wrestling adaptiert hast.”
Nanook lächelt, dann wird er ernster.
“Dein Vertrag mit Ignition läuft in wenigen Tagen aus. Hast du dich schon entschieden bei welchem Brand du zukünftig auftreten wirst?”
„Ja.“
Gespannt fragt der Inuit:
„Und?“
„Ich habe mir da wirklich den Kopf zerbrochen. Und nachgedacht. Entweder mit dir zusammen ECW aufmischen oder alleine bei Ignition bleiben. Es war eine schwere Entscheidung. Aber ich habe mich für Ignition entschieden.“
Nanook kann nicht verbergen, dass ihn diese Entscheidung bedrückt. Hogan führt aus:
„Weißt du, es ist mir nicht leicht gefallen. Aber der Sieg gegen Sandow war wirklich eine Befreiung für mich. Es war der erste Erfolg, den ich ganz alleine errungen habe. Beim SAW World Heavyweight Title Gewinn hatte ich Earthquake an meiner Seite. Vorher Slater, den Warrior und die Stahlplatte. In meinen Anfangstagen die nWo. Ich habe mich immer auf die anderen verlassen. Als ich *nun Sandow endlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber gestanden habe und ihn alleine besiegen konnte, habe ich eine Befreiung verspürt wie nie zuvor. Ich habe es geschafft. Alleine. Das fühlt sich so gut an. Ich könnte Berge versetzen. Mit harter Arbeit Kampfgeist und dem unbändigen Willen. Alles ist möglich. Ich habe mir nach dem SummerSlam im letzten Jahr geschworen, dass ich wieder SAW World Heavyweight Champion werden möchte. Das ist mein großes Ziel. Ich möchte das nun alleine schaffen. Und das geht nur bei Ignition. Ich möchte weiterhin dein Freund bleiben und wir können gerne bei Outlook so oft es geht als Tag Team antreten. Wer weiß, vielleicht landen wir eines Tages auch im selben Brand und treten um die Gürtel an. Aber für den Moment…ist mein Ziel klar. Der SAW World Heavyweight Title.“
Diese Worte scheinen auch Nanook überzeugt zu haben, dass der Hulkster richtig entschieden hat.
“Ich verstehe, dass du das tun musst. Für dich. Du bist einen weiten Weg gekommen, Innugati. Und den Rest willst du alleine bezwingen. Wie ein wahrer Krieger. Und wie du schon sagst, durch Outlook werden sich unsere Wege sicher wieder kreuzen.”
Nanook umarmt den Veteranen zum Abschied, doch ehe dem Zuschauer zu viele Tränen aus den Augen kullern können, schaltet die Regie weiter.

Wir sehen Dylan, der sich mit letzten Dehnübungen im Bereich des Entrancevorhangs auf sein Match vorbereitet. Dann unterbricht er seine Vorbereitungen und beginnt zu lächeln:
"Na Tamim? Alles klar?"
Tamim Salah hat sich nun auch in Entrancebereich eingefunden und der Partner von Dylan erhält von diesem sofort eine Umarmung, die er auch erwidert.
"Jetzt kann ich dich endlich fragen: Wann beginnt deine Operation?"
Tamim sieht ihn verwirrt an. 
"Welche Operation?"
Dylan flüstert. 
"Naja, die große Theben-Revolution. Demonstrationen, Putschversuche und natürlich der Sturz von Atem."
„Naja, anfangs war ich ja auch skeptisch - was Atem anbelangt, was Theben anbelangt. Aber inzwischen musste ich da meine Meinung echt ändern. Die Leute da haben viele Freiheiten und sind eigentlich alle zufrieden. Auch heute wieder - da begleiten mich sogar zwei Einwohner Thebens. Sie sitzen in der ersten Reihe. Auf Atems Kosten. Das ist schon toll, in Syrien hätte ich mir sowas echt...“
Dylan sieht ihn finster an. 
"Das kann nicht dein Ernst sein. Atem führt Theben totalitär und autoritär. Die Meinung des Volks zählt nicht. Nicht mal manipulierte Wahlen gibt es und du redest davon, dass dir das gefällt? Dagegen muss vorgegangen werden, Mann! Mach dich nicht wieder zu einem Sklaven."
Nachdenklich starrt Tamim auf den Boden. Er schüttelt den Kopf. Dann wechselt er das Thema:
„Das verstehst du nicht. Vielleicht hat dich das mit Paul Pizza zu sehr mitgenommen. Was läuft da eigentlich?“
Der Deutsche wirkt nachdenklich. 
"Ja, Paul... Was soll ich dazu sagen."
Da wird er von Trompeten unterbrochen. Sein Theme spielt bereits. 
"Egal, jetzt geht's los. Viel Glück Tamim, wir machen das!"
Tamim nickt:
„Briscoe ist kein guter Mensch. Wenn sich solchen Leuten niemand in den Weg stellt, werden die immer mehr Einfluss gewinnen. Daher bin ich dir für deine Hilfe sehr dankbar. Es reicht schon, dass Kidd jetzt mit dem Initial Ignition Title herumrennen darf.“
Dylan nickt. Dann umarmt er Salah nochmal und geht dann durch den Vorhang. Tamim blickt seinem Partner motiviert hinterher.

Tag Team Match: 
Jay Briscoe & Tyson Kidd vs. Tamim Salah & Dylan
Sieger per Overhead Belly to Belly-Suplex von Salah gegen Briscoe: Tamim Salah & Dylan

„Während der letzten Ignition-Ausgabe.“ Mit dieser Texteinblendung wird ein Video, beginnend mit Nigel McGuiness, eingespielt:
"Bloody hell...ist hier heute irgendwie tote Hose in Puerto Rico? Da hätte ich gleich im Pub bleiben können...."
Im Hintergrund hören wir ein Mischmasch an Stimmen, die durcheinander sprechen. Nigel scheint dies ebenfalls zu bemerken und betritt den Locker Room von Zack Sabre Junior und Marty Scurll.
"Ah, Landsmänner! Habt ihr Zeit für ein paar schnelle Fragen?"
Scurll scheint dies relativ egal zu sein, Sabre hingegen will das Spotlight für sich und winkt McGuinness heran.
"Zack, bittere Pleite gegen Rollins. Was macht dein Bein?"
"Das Match warf meine Regenerierungszeit natürlich ein Stück nach hinten, aber ich bin überzeugt schon bald wieder einsatzbereit zu sein! The One will be back! Und dann hole ich mir den Titel..."
McGuinness nickt und wendet sich Scurll zu.
"Marty, was ist momentan los bei Axel und dir? Typische Differenzen zwischen uns Engländern und den Deutschen oder was ist da los?"
Scurll will antworten, aber Sabre interveniert.
"Wie? Nur eine Frage? Ich bin The One!..."
McGuinness hält das Mikro aber weiter in Richtung von Scurll, also greift sich Sabre beleidigt seine Krücken und humpelt zeternd aus dem Raum hinaus.
"Ich hab keine Ahnung, was genau passiert ist Nigel. Axel fühlte sich wie das dritte Rad am Wagen und dachte, das Zack und ich ihn nur als Anhängsel sehen. Zack sieht großes Potential in ihm, er ist der beste Tag-Team Partner, den ich je hatte..."
"ENTSCHULDIGUNG?!", hören wir Zack Sabre vom Gang brüllen.
"Ich gehe jede Wette ein, das Ultimo Guerrero irgendetwas damit zu tun hat. Axel hat sich von seinem irren Gelaber einlullen lassen, anders kann ich mir das nicht erklären."
"Ich hab mich einlullen lassen? Fragt sich nur von wem...", hören wir eine Stimme aus dem Gang, die den Raum betritt und zu Axel Dieter Junior gehört. Mit regungsloser Miene positioniert sich der junge Hamburger zwischen McGuinness und Scurll.
"Axel! Was möchtest du uns zum Thema sagen?"
"Ultimo Guerrero hat mir die Augen geöffnet! Wie lange habe ich mich bei dir in das zweite Glied stellen müssen? Du willst mir was beibringen? Wir wrestlen seit beinahe dem selben Jahr und ich bin ein Second-Generation Wrestler. Wrestling ist in meiner DNA, was man von Zack und dir nicht behaupten kann, nicht wahr?"
"...", Scurll will etwas sagen, aber Axel fährt fort.
"Dann kam Zack, und ja ich weiß. Du kannst ihn nicht leiden, weil er dich hintergangen hat. Ich war es, der ihn ins Gespräch brachte und aus uns dreien eine Gruppierung gemacht habe. Aber was ist seitdem passiert? Wir sind die beiden Handlanger für Zack, die Tag Team Titel sind weg und mittlerweile in weiter Ferne. Bei Ultimo Guerrero bin ich ein gleichberechtiger Teil des Ganzen. Wir haben einen Riesen, einen Luchador und einen Second-Generation Wrestler. Wir haben Kraft, Agilität und Technik. Was haben wir drei gehabt?"
"Das kannst du doch überhaupt nicht miteinander vergleichen, Axel..."
"Du kannst es vielleicht nicht, ich hingegen schon...", sprach der Hamburger und verlässt ebenso schnell wie er kam wieder den Umkleidebereich.
"Ich sag es immer wieder, Deutsche und Engländer können keine Freunde werden. Damit zurück zu..."
Scurll reicht es nun, er packt sich McGuinness am Kragen und entfernt ihn aus dem Raum.
"Ey! Was zum... Bloody Idiot...!"
McGuinness richtet seinen Kragen und sieht Zack Sabre Junior. Dieser ist jedoch immer noch beleidigt wegen des kurzen Interviews und humpelt zurück in die Umkleide und wirft danach die Tür hinter sich zu.
"Zurück in die Halle...", fährt es frustriert aus dem Interviewer, der danach genervt sein Mikrofon in den Gang wirft. Stattdessen geht es jedoch in eine Werbepause.

Wir sind im Büro von General Manager Willy. Plötzlich geht die Tür auf, doch bevor wir sehen können, wer sie geöffnet hat, geht das Licht aus. Es flackert einige Sekunden, dann geht es wieder an.
"Sag mal Chef, hast du die Stromrechnung nicht bezahlt oder was?"
Es ist Scott Steiner, der zusammen mit seinem Cousin Big E. Langston Steiner ins Büro eintritt. Ein kurzes, wenig beeindruckendes  Schnauben später antwortet Willy ihm dann auch:
"Doch, aber offenbar hat irgendwer die Erbauer der Halle nicht ordentlich bezahlt. AfRon hat es irgendwie fertiggebracht, mit Marciboy eine Stromleitung zu treffen. Das geht jetzt schon die ganze Zeit so, Frechheit sowas…“
Steiner fährt den GM direkt an.
"Okay, das interessiert mich nicht. Siehst du mich und meinen Cousin, Big E. Langston? Er ist Big E. Das heißt Big, er ist groß, und ich bin auch groß. Vor allem ist mein Gehirn groß, ich bin nämlich schlau. Also lass uns in Ruhe mit deinem beschissenen Strom und diesen maskierten Clowns von ECW. Die haben im Wrestling nix verloren! Hör mal zu, wir sind nämlich schlau und gut indiziert. Ich weiß, dass du hier andere Ignition Tag Teams booken kannst! Ich hab alle Ignitions gesehen, bis zur letzten Show! Da haben die Crimson Valley Saga gegen Enzo & Cass gewonnen. Wir wollen ein Match gegen eins der Teams, beim nächsten Ignition."
Big E Langston erwidert:
"Outlook. Beim nächsten Outlook."
"Ja, sag ich ja. Cousin Big E. Langston ist big und schlau. Und wir sind eine Mikrowelle. Und was passiert, wenn man eine Mikrowelle big und schlau macht? Also, leg dich nicht mit uns an, und book das verdammte Match für die nächste Show!"
Willy fährt sich erstmal verzweifelt mit den Händen durchs Gesicht, bevor er antwortet:
„Hört mal, Jungs, ihr seid ja ganz nett und alles, aber beide Teams existieren nicht mehr. Aber wenn ihr wollt, kann ich euch für die King of the Ring-Pre Show jemand anderes suchen.“
Kurzzeitig wirkt Scott irritiert, nickt dann aber zustimmend und wir schalten weiter.

Prince of the Ring, Final – Singles Match:
TJ Perkins vs. The Brian Kendrick
Sieger per Count Out: TJ Perkins

Mit den Bildern des feiernden TJ Perkins geht Outlook #5 off-air. 

Match des Tages: Rusev vs. TJ Perkins
Mann des Tages: TJ Perkins
Überraschung des Tages: Die günstigen Binford-Preise
Enttäuschung des Tages: Marciboy kann nicht am Prince of the Ring teilnehmen
Aktion des Tages: La Mistica von Albert

Umfrage

Feedback-Thread